Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Doris Dörrie, "Happy", Theater Rampe StuttgartDoris Dörrie, "Happy", Theater Rampe StuttgartDoris Dörrie, "Happy",...

Doris Dörrie, "Happy", Theater Rampe Stuttgart

Premiere Fr., 07. Juni 2013, 19.30 Uhr. -----

Drei Paare, die eine lange Freundschaft verbindet, treffen sich zum gemeinsamen Abendessen. Alles scheint wie immer – und ist es doch nicht: Emilia und Felix sind seit kurzem getrennt; Charlotte und Dylan sind durch geschickte Spekulation an der Börse reich geworden und haben „Fett auf der Seele“ angesetzt; lediglich zwischen Annette und Boris knistert es wie am ersten Tag.

Während des gemeinsamen Dinners schlägt Felix ein Spiel vor: Die Paare sollen sich die Augen verbinden und versuchen, den jeweiligen Partner durch Tasten zu erkennen. Ein Experiment mit Folgen .…

 

Zum Abschluss ihrer Intendanz am TheaterRampe inszenieren Eva Hosemann, André Becker und Jenke Nordalm in drei Räumen dieses scharfsinnige Beziehungsdrama – vielen bekannt als der Kinoerfolg „Nackt“. Die Zuschauer erleben in einer Art Stationentheater jeweils ein Paar zuhause vor der Party und treffen sich mit den beiden anderen Paaren bei Charlotte und Dylan. Ein Theaterabend über den Wert des individuellen und des gemeinsamen Glücks. Im privaten Wohnraum und auf der Bühne des Theater Rampe.

 

Mit: Fredrik Jan Hofmann, Fabienne Elaine Hollwege, Christoph Kail, Stela Katic, Agnes Lampkin, Martin Schultz-Coulon

 

Inszenierung: André Becker, Eva Hosemann, Jenke Nordalm

Ausstattung: Jelena Nagorni

 

Termine: 08. Juni , 11. – 15. Juni, 18. und 19. Juni, 21. und 22. Juni, 25. – 29. Juni, 02. – 06. Juli 2013, jeweils 19.30 Uhr

 

Veranstaltungsort: Theater Rampe und Privater Wohnraum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑