Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"draussen tobt die dunkelziffer" von Kathrin Röggla im Maxim Gorki Theater Berlin"draussen tobt die dunkelziffer" von Kathrin Röggla im Maxim Gorki Theater..."draussen tobt die...

"draussen tobt die dunkelziffer" von Kathrin Röggla im Maxim Gorki Theater Berlin

Premiere am Freitag, 24. Februar 2006, um 19.30 Uhr

Vorstellungen am 28.2., 11., 16. und 30.3.

Kaufrauschtanten, Weltmarktführer, Spielsüchtige, Gaffer, Insolvenzverwalter, Stromabsteller und viele mehr – eine Masse Mensch bevölkert die Szene, Top Dogs und Underdogs sitzen gemeinsam in der Schuldenfalle. Was ist passiert? Ein Fehler im

System? Eine Geldkrankheit? Gibt es überhaupt einen gesunden Kapitalismus?

Kathrin Röggla ist in Österreich geboren und lebt als freie Autorin in Berlin. Für ihre Stücke recherchierte sie schon in Unternehmensberatungen, Flugangstseminaren sowie in der Werbe- und Medienbranche. Nun hat sie sich in Schuldnerberatungen umgesehen. Entstanden ist ein Stück, das die Berater und die Angehörigen der Schuldner zu Wort kommen lässt, Figuren, die das Phänomen Geldextremismus und Verschuldung aufzeigen. Doch wer ist Betrachter, wer Betroffener? Die Perspektiven verschieben sich und alle werden zu Figuren in einem Spiel, das sie schon seit längerem nicht mehr verstehen: sie verfallen in Ohnmacht oder sie flüchten, sie vertuschen die Misere oder zeigen ihre Scham, denn irgendwie sind sie ja auch selbst schuld und also schuldig, wird ihnen suggeriert, und abgesehen davon ist es ohnehin

„leichter, über Sex zu sprechen als über Geld“ und „der beste Kunde der mit der schlechtesten Zahlungsmoral“.

„draußen tobt die dunkelziffer“, uraufgeführt 2005 bei den Wiener Festwochen, ist kein Dokumentarstück, keine Betrachtung eines Individualschicksals, sondern die Vernetzung immer wiederkehrender Geschichten in ihren grausamen abstrakten Zusammenhängen. Menschen sprechen, und es spricht aus ihnen – ein rhythmisches Sprachgeflecht, ironisch zugespitzt, geformt aus Redeweisen, Jargons und Zitaten.

Stephan Müller inszenierte am Maxim Gorki Theater bereits „Merkels Brüder“ und „Das Gastmahl nach Platon“. Seine Inszenierung von Kafkas „Amerika“ ist seit zwei Jahren im Repertoire des Maxim Gorki Theaters.

Regie Stephan Müller Bühne Hyun Chu Kostüme Marion Münch

Mit Anya Fischer, Monika Lennartz, Ruth Reinecke, Ursula Werner; Thomas

Bischofberger, Silvio Hildebrandt, Wolfgang Hosfeld, Rainer Kühn, Thomas Müller und vielen anderen.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑