EVERYMAN - A Rock Mystery von Günter Werno, Andy Kuntz und Stephan Lill - Theater Münster

Premiere: Samstag, 13. Januar 2018, 19.30 Uhr, Großes Haus

Der reiche Jedermann lebt ohne jedes Maß, er kennt keine moralischen Schranken und nimmt keinerlei Anteil an den Nöten seiner Mitmenschen. Als Gott ihm den Tod schickt, um ihn zur Rechenschaft zu ziehen, setzt bei Jedermann eine Besinnung über sein Leben ein. Im letzten Moment kann er seine Seele vor dem Teufel retten.

Die Figur des »Jedermann« ist uns heute vor allem als Titelfigur des gleichnamigen Schauspiels von Hugo von Hofmannsthal bekannt, uraufgeführt 1912 durch Max Reinhardt im Berliner Zirkus Schumann. Für sein »Spiel vom Sterben des reichen Mannes« griff Hofmannsthal jedoch zahlreiche ältere Vorlagen etwa von Calderón, Hans Sachs, Albrecht Dürer und vor allem das Moralitätenspiel EVERYMAN eines anonymen englischen Autors aus dem Jahr 1490 auf. Dieser englischsprachige Text bildet auch die Grundlage für das neue Rockspektakel mit der Metal Band VANDEN PLAS. In der hymnisch-opulenten Klanggewalt von Deutschlands führender Progressive Metal Band wird der zeitlos aktuelle Stoff seine Relevanz auch für unsere Zeit unter Beweis stellen.
 

  • Musikalische Leitung: Thorsten Schmid-Kapfenburg
  • Inszenierung: Johannes Reitmeier
  • Bühne: Thomas Dörfler
  • Kostüme: Michael D. Zimmermann
  • Choreografie: Jason Franklin
  • Choreinstudierung Inna Batyuk
  • Dramaturgie Isumi Rögner


Mitwirkende Paul Kribbe (Everyman), Andy Kuntz (God/ Death), Mischa Mang (Fellowship/ Devil), Fritz Steinbacher (Cousin/ Confession), Henrike Jacob (Kindred/ Angel), Suzanne McLeod (Mother/ Good Deeds), Ulrike Knobloch (Paramour/ Goods), Christian-Kai Sander (Steward/ Master of Ceremonies), Carmen Finzel, Marie Luise Reuther, Lisa Loomann (Cashgirls)
Opernchor des Theaters Münster, Sinfonieorchester Münster

Weitere Vorstellung  im Januar: Sonntag, 28. Januar, 19.00 Uhr, Großes Haus

Weitere Artikel