Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Festival TANZTheater INTERNATIONAL 2007Festival TANZTheater INTERNATIONAL 2007Festival TANZTheater...

Festival TANZTheater INTERNATIONAL 2007

30.08. bis 08.09. in Hannover.

 

Seit kurzem findet das Festival TANZtheater INTERNATIONAL 2007 im Rahmen der Festwochen Herrenhausen statt. Es zeigt zum 23. Mal internationale Choreografen mit ihren aktuellen Arbeiten aus dem Bereich zeitgenössischer Tanz.

 

Hauptspielort ist die Orangerie Herrenhausen, wo sechs der insgesamt zehn abwechslungsreichen Festivalabende stattfinden. Außerdem gastieren die eingeladenen Gruppen in der Hochschule für Musik und Theater, im Schauspielhaus und im Ballhof eins. Rund 50 Tänzerinnen und Tänzer aus unzähligen Nationen werden anreisen, um auf den Bühnen Hannovers für Tanzfieber zu sorgen. Insgesamt werden beim Festival diesmal acht Kompanien zu Gast sein, die aus folgenden Ländern kommen, bzw. dort arbeiten: Israel, Großbritannien, Norwegen, Frankreich, Deutschland, Indien, Belgien und Algerien.

 

Das Festivalprogramm beinhaltet einige bereits aus den Vorjahren bekannte Gruppen und stellt gleichzeitig viele Kompanien neu vor. Ein Wiedersehen gibt es mit den französischen Tanzkompanien Cie Accrorap und Cie Heddy Maalem, beide wurden schon beim Festival 2006 stürmisch vom Publikum gefeiert und sind jetzt mit ihren aktuellen Arbeiten dabei.

 

Auch die renommierte Needcompany aus Belgien ist nach längerer Pause wieder zu Gast bei TANZtheater INTERNATIONAL, diesmal mit ihrer vielfach ausgezeichneten Produktion „Isabella’s Room“ am 02.09. im Schauspielhaus. Neu vorgestellt wird u.a. der israelische Choreograf Hofesh Shechter, ein junger, in London arbeitender Newcomer der internationalen Tanzszene. Erstmals werden beim Festival auch zwei speziell für Hannover erarbeitete Produktionen präsentiert: „Still lives – Hannover“ von Frédéric Gies, Manuel Pelmus, Bruno Pocheron und Isabelle Schad involviert Laiendarsteller aus der Stadt in einem einzigartigen Performanceprojekt rund um das urbane Leben. Das Videoprojekt „Facedances“ von Jonathan Stone zeigt in Nahaufnahme die Gesichter von HannoveranerInnen beim Hören ihrer Lieblingsmusik.

 

Mehr Infos zum Programm unter www.tanztheater-international.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑