Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Frankenstein The Demon Of Switzerland" - Nach dem Roman von Mary Shelley von Jan Dvořák und Philipp Stölzl - Theater Basel"Frankenstein The Demon Of Switzerland" - Nach dem Roman von Mary Shelley von..."Frankenstein The Demon...

"Frankenstein The Demon Of Switzerland" - Nach dem Roman von Mary Shelley von Jan Dvořák und Philipp Stölzl - Theater Basel

Premiere am Freitag, 19. September 2014, 20.00 Uhr, Schauspielhaus. -----

Theaterabend für Schauspieler, Puppen und Musik über die schwankenden Grenzen von Leben und Tod.

 

Wenn «Frankenstein» angekündigt wird, dann erwartet man Spannung und Spektakel, Grusel und ein wenig B-Movie-Schmunzeln. Für all das wird in der ersten Schauspielarbeit von Filmregisseur Philipp Stölzl («Goethe!», «Der Medicus») gesorgt sein. Überraschender ist jedoch die Wiederbegegnung mit einem Schlüsseltext der Moderne, den die 19jährige Mary Shelley im verregneten Genfer Sommer 1816 zu schreiben begann: eine Fabel über das Verhältnis von Schöpfer und Geschöpf, von Liebe und Verantwortung und über unsere heillose Verstrickung in die Welt unserer eigenen Erfindungen.

Ein Roadmovie zwischen Ingolstadt, der Schweiz und dem Polarmeer, ein

 

Regie: Philipp Stölzl

Bühne: Heike Vollmer

Mitarbeit Bühnenbild: Philipp Stölzl

Kostüme: Kathi Maurer

Puppen: Marius Kob, Boris Gil

Dramaturgie: Jan Dvořák

 

Mit: David Berger, Urs Bihler, Dirk Glodde, Clara Rada Gomez, Zoe Hutmacher, Joanna Kapsch, Valentin Klos, Marius Kob, Moritz Kolb, Tom Kramer, Kay Kysela, Florian Müller-Morungen, Christian Pfütze, Marie Popall, Mathilde Raemy, Maximilian Reichert, Simon Roffler, Cathrin Störmer, Lisa Wilfert, Nina

Wyss

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑