Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Gerhart Hauptmann, Die Ratten, Theater OberhausenGerhart Hauptmann, Die Ratten, Theater OberhausenGerhart Hauptmann, Die...

Gerhart Hauptmann, Die Ratten, Theater Oberhausen

Premiere am 7. März, 19.30 Uhr im Großen Haus

 

Dieses wohl erfolgreichste Stück von Hauptmann spielt in einem heruntergekommenen Mietshaus in Berlin.

Das schwangere polnische Dienstmädchen Pauline Pieperkarcka ist sitzengelassen worden und will sich im Landwehrkanal ertränken. Henriette John, deren Mann Paul als Maurerpolier in Hamburg-Altona arbeitet und deren einziger Sohn schon kurz nach der Geburt gestorben ist, überredet die Pieperkarcka, das Kind zur Welt zu bringen und ihr zu überlassen. Sie gibt es auch vor ihrem heimgekehrten Mann als ihr eigenes Kind aus und weist die Pieperkarcka, die ihr Kind wiederhaben will, schroff ab. Als die Gefahr immer größer wird, dass die Kindesunterschiebung ans Licht kommt, bittet Henriette John ihren kriminellen Bruder Bruno um Hilfe.

 

Von hier aus überschlagen sich die Ereignisse, an deren schicksalhaftem Ende der Tod der verzweifelten Henriette John steht.

Verwoben mit dieser Tragödie um die John sind die komödienhaften Geschehnisse, in deren Zentrum der ehemalige Theaterdirektor Hassenreuter steht.

 

"Eine eigentlich tragikomische Qualität erhält das Stück durch die Relation beider Ebenen, eine Relation, die sich von Seiten der Hassenreuter-Partei so pauschal wie treffend mit dem Stichwort Blindheit bezeichnen lässt. Das Unvermögen gebildeter und zwar gerade in Fragen ästhetischer Einschätzung gebildeter Beobachter, eine unmittelbar vor ihnen und mit ihrer unwissentlichen Mitwirkung abrollende Tragödie wahrzunehmen, muss eine spezifisch tragikomische Wirkung erzeugen." (Peter Sprengel)!

 

Weitere Vorstellungen am 8., 12., 28. März, jeweils 19.30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑