Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Global Players“ im Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen„Global Players“ im Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen„Global Players“ im...

„Global Players“ im Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen

Am 6. April 2013 um 20:00 Uhr feiert die LTT-Produktion „Global Players“ Premiere im Alten Milchwerk in der Rappstraße i Tübingen. Das Projekt von Regisseur und Autor Clemens Bechtel thematisiert in einer Mischung aus Dokumentation und Fiktion die Frage nach Würde und Wert des Menschen in der internationalen Wirtschaftswelt.

 

Eine deutsche NGO-Aktivistin, ein malischer Kakaobauer, eine russische Leihmutter, ein malisches Mädchen auf einer Kakaoplantage, ein russischer Arzt, ein deutsches Milchbauernpaar und ein europäisches Filmteam: das sind die „Global Players“.

 

Bechtel verknüpft geschickt verschiedene Handlungsstränge zu einer spannenden Geschichte über die komplexen Beziehungen zwischen Mensch und Ware, Produzent und Konsument. Beispielhaft für so einen international vernetzten Wirtschaftskreislauf steht dabei die Schokoladenproduktion: angefangen bei der Kakaoernte durch afrikanische Kinder bis zur subventionierten EU-Billigmilch.

 

Das LTT hat ein internationales Schauspielerteam mit SpielerInnen aus Afrika (Otooli Masanza und Justin Yao), Russland (Svetlana Chalpygina und Konstantin Frolov) und Deutschland (Veronika Reichard, Steffen Riekers und Raúl Semmler) zusammengestellt, die sich im dichten Netz weltweiter Ökonomie in Fragen nach Moral und Werten eindrücklich verheddern.

 

Spielort dieser besonderen Dokufiktion ist das Alte Milchwerk in der Rappstraße, das in der spektakulären Kulisse einstiger Milchproduktion die markante Schnittstelle zwischen Dokumentation und Fiktion liefert.

 

Der Schauspiel- und Opernregisseur Clemens Bechtel inszenierte u. a. in Mali, Malawi, Rumänien, Ungarn und Dänemark. Bechtel hat für das LTT neben „Das Käthchen von Heilbronn“ und „Mindelfinger Goldquell“ die Projekte „The Prisoner’s Dilemma“ im Landratsamt und „68“ an der Universität Tübingen erarbeitet. Sein dokumentarischer Theaterabend „Staatssicherheiten“ am Hans Otto Theater Potsdam wurde 2009 mit dem Friedrich-Luft-Preis ausgezeichnet. Für das Theater Konstanz realisierte er im Rahmen des Austausches „Crossing Borders – von See zu See“ 2011 die Stückentwicklung „Nkhata Bay – Inventing Parzival“ und 2012 „Welt 3.0 - Maschinerie Hilfe“.

 

 

weitere Vorstellungen: 10.4. /11.4. /14.4./ 17.4./ 18.4. / 21.4.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑