Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Hamlet" von William Shakespeare im Schauspiel Köln "Hamlet" von William Shakespeare im Schauspiel Köln "Hamlet" von William...

"Hamlet" von William Shakespeare im Schauspiel Köln

Premiere 23. September 2016 | 19.30 | Depot 1. -----

Prinz Hamlet mag die Welt, in die er hineingeraten ist, nicht: Seit sein Vater gestorben ist und seine Mutter neu geheiratet hat, widert ihn das Leben an. Eines Nachts beauftragt ihn der Geist seines Vaters, die Ermordung durch den eigenen Bruder zu rächen.

Hamlet stürzt in eine tiefe Krise. Er entlarvt die Welt um sich herum als eine, in der Schein und Sein untrennbar miteinander verschmelzen und Vertrauen als Basis für menschliches Miteinander nicht mehr existiert. Hamlet reagiert. Er flüchtet sich in den Wahnsinn, wird zum Verstellungskünstler par excellence, unberechenbar und gefährlich. Sein Umfeld gerät in Zugzwang: Es verwickelt sich immer mehr in das eigene strategische Spiel und schafft damit den Boden für die unentrinnbare und tödliche Mechanik, der am Schluss alle zum Opfer fallen müssen.

 

Intendant Stefan Bachmann eröffnet mit HAMLET, einem der größten Stücke Shakespeares, die neue Spielzeit.

 

Regie Stefan Bachmann

Bühne Olaf Altmann

Kostüm Birgit Bungum

Musik Sven Kaiser

Choreografie Sabina Perry

Kampfchoreografie Annette Bauer

Licht Jürgen Kapitein

Dramaturgie Barbara Sommer

 

Mit Bruno Cathomas · Yuri Englert · Simon Kirsch · Niklas Kohrt · Peter Miklusz · Wolfgang Pregler · Jörg

Ratjen · Marie-Lou Sellem · Lou Zöllkau und dem neuen Schauspielstudio Köln

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑