Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Henrik Ibsen, „Ein Volksfeind“, Volkstheater Rostock Henrik Ibsen, „Ein Volksfeind“, Volkstheater Rostock Henrik Ibsen, „Ein...

Henrik Ibsen, „Ein Volksfeind“, Volkstheater Rostock

Premiere 30. September, 20:00 Uhr, Theater im Stadthafen. -----

Thomas Stockmann ist ein anerkannter Badearzt in einer Küstenstadt, die vom Tourismus lebt. Er will durch eine öffentliche Bekanntmachung drohendes Unheil vom Kurort abwenden.

Der Arzt hat festgestellt, dass das Heilwasser durch die Abwässer verseucht wird. Die komplette Kanalisation muss neu verlegt werden.

Nachdem bekannt wird, mit welchen Kosten der Umbau zu Buche schlagen würde, soll die Verunreinigung vertuscht werden. Anführer der gesamten Vertuschung ist der Bürgermeister und Bruder des Arztes. Für ihn stehen Macht und finanzielle Interessen klar vor der Bruderliebe. Peter Stockmann schafft es auch, den Rest des Volkes gegen den Doktor einzunehmen. Ab jetzt heißt es alle gegen einen.

 

Ibsens Parabel auf das Leben in einer Kleinstadt ist erstmals in Rostock auf einer Bühne zu erleben. Mit seiner Forderung nach einem verantwortungsbewussten Umgang mit der Umwelt war der Schriftsteller seiner Zeit weit voraus.

 

Aus dem Norwegischen übersetzt von Christel Hildebrandt

 

Regie: Johanna Weißert/ Ausstattung: Ulrich Leitner

 

Es spielen: Ulrich K. Müller, Sandra – Uma Schmitz, Lisa Flachmeyer, Steffen

Schreier, Andrea Stache - Peters, Jörg Schulze, Tim Ehlert, Dirk Donat, Sonja Hilberger

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑