Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Hessisches Staatstheater Wiesbaden: DIE FRAU OHNE SCHATTEN von Richard StraussHessisches Staatstheater Wiesbaden: DIE FRAU OHNE SCHATTEN von Richard StraussHessisches Staatstheater...

Hessisches Staatstheater Wiesbaden: DIE FRAU OHNE SCHATTEN von Richard Strauss

Premiere am 12. September 2014 um 19.00 Uhr im Großen Haus. -----

Als Nachtrag zum Strauss-Jahr 2013 anlässlich seines 150. Geburtstages zeigt das Staatstheater Wiesbaden sein opulentes Opernwerk, das letztmalig 1974 in Wiesbaden zu sehen war. »Die schönste aller existierenden Opern« zu schaffen war die Absicht der Schöpfer.

Bewusst inspiriert von den »Märchen aus 1001 Nacht«, Goethes »Faust« und Mozarts »Zauberflöte« durchlaufen zwei Paare einen Prüfungsweg, der sie sich selbst und ihren Nächsten näherbringen wird.

 

Musikalische Leitung Zsolt Hamar

Inszenierung Uwe Eric Laufenberg

Bühne Gisbert Jäkel

Kostüme Antje Sternberg

Licht Andreas Frank

Chor Albert Horne, Christoph Stiller

Dramaturgie Regine Palmai

 

Mit Andrea Baker, Christopher Bolduc, Romina Boscolo, Nicola Beller Carbone,

Aaron Cawley, Thomas Piffka, Heather Engebretson, Ralf Rachbauer, Gloria Rehm, Benjamin Russel, Erika Sunnegårdh, Matias Tosi, Oliver Zwarg Chor & Jugendchor des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden

 

Zwei weitere Vorstellungstermine am 18. September um 19.00 Uhr sowie am 21. September

um 18.30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑