Intendantin Bettina Jahnke hat am Rheinischen Landestheater Neuss bis 2019 verlängert!

Die Intendantin des Rheinischen Landestheaters Neuss (RLT), Bettina Jahnke, hat einvernehmlich mit dem Trägerverein des Theaters und den politischen Repräsentanten der Stadt Neuss, ihren Vertrag um weitere 5 Jahre bis 2019 verlängert.
12511

Wie der Vorsitzende des Theaters, Dr. Bertold Reinartz, mitteilte, wird damit die erfolgreiche Arbeit in Stadt und Land der seit 2009 amtierenden regieführenden Intendantin gewürdigt.

Bettina Jahnke wurde 1963 in Wismar geboren und studierte in Leipzig Theaterwissen-schaften. Am ehemaligen „Poetischen Theater“ der Universität Leipzig brachte sie ihre ersten Inszenierungen heraus, bevor sie 1994 als Regieassistentin und Regisseurin ans Staatstheater Cottbus (Intendant Christoph Schroth) ging. Zwischen 1998 und 2007 arbeitete sie als freie Regisseurin an verschiedenen Theatern in Deutschland und der Schweiz (unter anderem in Magdeburg, Leipzig, Rostock, Potsdam, Esslingen, Bern), war Dozentin an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig und ab 2005 Oberspielleiterin am Staatstheater Cottbus (Intendant Martin Schüler). Im Februar 2008 wurde Bettina Jahnke zur Intendantin des Rheinischen Landestheaters Neuss gewählt. Bisher hat sie für das RLT Neuss WIE IM HIMMEL, EIN SOMMERNACHTSTRAUM und CABARET inszeniert, GESPENSTER von Henrik Ibsen war ihre vierte Inszenierung.

Weitere Artikel