Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal - Sommertheater 2013 in Köln im Garten des Hopper Hotel St. Antonius"Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal - Sommertheater 2013 in Köln im Garten..."Jedermann" von Hugo von...

"Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal - Sommertheater 2013 in Köln im Garten des Hopper Hotel St. Antonius

11. bis 28. Juli 2013, jeweils 19.30 Uhr. -----

Jedermann, der mit seinem Reichtum seinen Mehrwert steigern will, weil er bei der marktentscheidenden Zielgruppe immer noch punkten will, umgibt sich mit Schönheit und Jugend.

Er glaubt dadurch sein Leben nicht nur in vollen Zügen zu genießen, son-dern es zu verlängern. Seine neue Liebe – „Die Buhlschaft“ – kann gar nicht jung ge-nug sein. Nur dadurch glaubt er sich erfolgreich, glücklich und lebendig.

 

Sein Motto: Was kostet die Welt… ich nehme was ich will und zwar sofort, denn es gibt nichts, was man mit Geld nicht kaufen kann. Bis er sich mit dem unerwarteten Tod konfrontiert sieht, der ihn vor seinen Schöpfer führen will. Da stellt er fest, dass er ganz alleine diesen Weg gehen muss, keiner will ihn begleiten. Da helfen kein Geld und keine Versprechen. Und nichts kann er mitnehmen, wenn es heißt: Himmel oder Hölle.

 

Regie Stefan Krause

Regieassistenz Eva Wiedemann

Technik Sascha Wiedemann

Gott Andreas Potulski

Tod Ursula Wüsthof

 

Jedermann Volker Lippmann

Gesell Hanno Dinger

Armut Anja Jazeschann

Mutter Gabriele Schulze

Buhlschaft Jana Julie Kilka

Dicker Vetter Roland Sapper

Dünner Vetter Frank Baumstark

Mammon Moritz A. Sachs

Werke Celina Engelbrecht

Glaube Jürgen Clemens

Teufel Sabine Lindlar

 

Musik Kombo:

Stephan Wipf

Fabienne Hesse

Nadine Pungs

Petra Schepeler

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑