Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Johanna von Orléans" - Theater Basel"Johanna von Orléans" - Theater Basel"Johanna von Orléans" -...

"Johanna von Orléans" - Theater Basel

Premiere am 18. Oktober 2013, 20.00 Uhr, Kleine Bühne. -----

Schillers «Johanna» ist eine Heldin, gesandt von einer göttlichen Macht. Doch sind Gottund Helden heute nicht tot? «Johanna» scheint in der profanen Welt angekommen und zur Metapher unserer eigenen Souveränität geworden zu sein.

Auf fremde Stimmen können wir nicht hoffen, der freie Wille macht uns selbst verantwortlich für unser

Handeln. Doch wie selbstbestimmt lässt sich ein Leben führen? Wie klar lassen sich Lebensentscheidungen bestimmen? Und wie lässt sich ein Leben gemeinsam mit anderen leben, die ebenso eigene Entscheidungen treffen wollen? Es ist an der Zeit,

 

«Johanna» wieder einmal beim Wort zu nehmen: Wie viele Stimmen entdecken wir, wenn wir nur genau zuhören? Und ist nicht jede Stimme, der wir folgen, zugleich auch eine Unabhängigkeitserklärung an gesellschaftliche Erwartungen?

 

Das Regieteam Goetz/Gusset überprüft «Johanna» auf Strategien von Gemeinsinn und Autonomie.

 

Regie: Béatrice Goetz, Patrick Gusset

Bühne: Marion Menziger

Kostüme: Bernhard Duss

Video: Nicolas Heitz

Dramaturgie: Eva Böhmer

 

Mit: Marin Blülle, Mattia Meier, Vanessa Ries, Florence Ruckstuhl, Cathrin Störmer, Tino Zihlmann

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑