Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Johanna Wehner wird Oberspielleiterin am Theater Konstanz Johanna Wehner wird Oberspielleiterin am Theater Konstanz Johanna Wehner wird...

Johanna Wehner wird Oberspielleiterin am Theater Konstanz

Nach drei Jahren als Oberspielleiter am Theater Konstanz wird Mario Portmann ab der kommenden Spielzeit wieder als freier Regisseur tätig werden. Er bleibt dem Theater Konstanz jedoch als Hausregisseur weiter verbunden. Die Regisseurin Johanna Wehner wird ab der Spielzeit 2014/2015 neue Oberspielleiterin am Konstanzer Stadttheater.

»Sie ist spannend, zügellos, wild und immer am Schaffen» sagt Intendant Christoph Nix über Johanna Wehner. Johanna Wehner wurde1981 in Bonn geboren. Während des Studiums der Philosophie und Germanistik in Bonn und St. Andrews, Schottland, begann sie mit ersten Inszenierungen in der freien Szene. Nach dem Staatsexamen folgte das Studium der Opern- und Sprechtheaterregie an der Bayerischen Theaterakademie »August Everding« in München, welches sie mit der Uraufführung des preisgekrönten Romans »Kürzere Tage« am Staatstheater Stuttgart abschloss.

 

Opern- und Theaterinszenierungen u.a. in München, Heidelberg, Jena, Freiburg, Frankfurt und Stuttgart folgten. Für ihre Inszenierung von Schimmelpfennigs »Der goldene Drache«, ebenfalls am Staatstheater Stuttgart, wurde sie von dem Theatermagazin »Theater Heute« mehrfach als beste Nachwuchsregisseurin nominiert

 

Zurzeit lebt und arbeitet Johanna Wehner in Frankfurt, wo sie - mit zwei anderen jungen Regisseuren - im Rahmen des REGIEstudios ein Jahr lang das Programm in der »Box« des Schauspiel Frankfurt verantwortet. Für dieses Projekt wurde sie von einem Kuratorium aus über 150 BewerberInnen ausgewählt. Das von ihr inszenierte Stück »Die Geierwally« mit Hauptdarstellerin Constanze Becker lief letzten Herbst mit großem Erfolg in der »Box«.

 

Am 2. Februar 2014 feierte am Theater Freiburg ihre Inszenierung von Paul Brodowskys »Intensivtäter« Premiere. Auf nachtkritik wird ihre »grandios durchkomponierte Regie« gelobt.

 

Johanna Wehner sagt zu ihrer Entscheidung, als Oberspielleiterin an das Theater Konstanz zu gehen, man müsse als Theatermacher viel mehr im permanenten Gespräch sein, auch über die auf ein paar Wochen beschränkte Probenzeit hinaus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑