Jubiläumsabend: Ballett-Revue „10 BY BEN“ zu 10 Jahre Ben Van Cauwenbergh am Aalto-Theater Essen

Premiere am 15. Juni 2018, 19:30 Uhr im Aalto-Theater

Mitte 2008 kam der gebürtige Belgier Ben Van Cauwenbergh als Ballettdirektor – seit 2013 ist er Ballettintendant – ans Essener Aalto-Theater und eroberte das Publikum sofort im Sturm. Mit eigenen Balletten und Kreationen von international renommierten Gastchoreografen hat der 59-Jährige seitdem den Tanz in seinen vielfältigen Formen gezeigt und viele Ballettfans gewinnen können.
24776

Ben Van Cauwenbergh, (c) Saad Hamza

Zehn – höchst erfolgreiche – Jahre sind nun vergangen und Van Cauwenbergh möchte gemeinsam mit seinem Publikum zurückblicken: „Es geht mir darum, mich bei den Zuschauern für ihre Begeisterung und ihr Interesse zu bedanken“, so der Ballettintendant.

Einen tänzerischen Rückblick bietet der Jubiläumsabend „10 BY BEN“, der ab Freitag, 15. Juni, 19:30 Uhr, drei Mal im Aalto-Theater zu erleben sein wird. Auf dem Programm stehen Höhepunkte des letzten Jahrzehnts: Die Tänzerinnen und Tänzer der Aalto-Compagnie werden Ausschnitte aus großen Klassikern wie „Der Nussknacker“ und „Romeo und Julia“, „Giselle“, „Coppelia“ und „Don Quichotte“ präsentieren. Natürlich stehen auch die langjährigen Publikumsmagneten wie „Tanzhommage an Queen“, „La vie en rose“ oder „Carmen/Boléro“ auf dem Programm. Bei „10 BY BEN“ können die Zuschauer gemeinsam mit der Ballettcompagnie und Ben Van Cauwenbergh ein Jahrzehnt Essener Tanzleben Revue passieren zu lassen und in Erinnerungen schwelgen. Und sicher wird es dabei auch das ein oder andere überraschende Wiedersehen geben ...

Ben Van Cauwenbergh stammt aus einer Antwerpener Tanzfamilie und war Solotänzer am Königlichen Ballett von Flandern sowie von 1978 bis 1984 Erster Solist des London Festival Ballet (heute English National Ballet), wo er an der Seite von Rudolf Nurejew tanzte und zahlreiche Hauptrollen übernahm. 1987 wechselte er als Erster Solist zum Ballett von Bern, 1989 als Ballettdirektor und Chefchoreograf nach Luzern. Von 1992 bis 2007 arbeitete er als Ballettdirektor und Chefchoreograf am Hessischen Staatstheater Wiesbaden; 2008 wurde er Chef des Aalto-Balletts.

Weitere Vorstellungen am 23. Juni und 14. Juli, jeweils 19:00 Uhr. Für alle Aufführungen gibt es nur noch wenige Restkarten!

Karten und Informationen im TicketCenter unter Tel. 02 01.81 22-200 oder
E-Mail tickets@theater-essen.de oder im Internet unter www.theater-essen.de

Weitere Artikel