"Kollision - Chronik einer Eskalation", Ein Theaterprojekt von Stefan Herrmann in Kooperation mit dem Theater Aachen und der Brotfabrik Bonn

Premiere Sa, 21. Oktober 2017, 20.00 Uhr, Mörgens in Aachen. ----- Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Garten. Der Zaun grenzt an das Gelände einer Flüchtlingsunterkunft. Bei Ihnen: ein großer, saftig-grüner Rasen, auf dem Ihre zwei Kinder spielen. Drüben: ein schmaler schmutziger Streifen, auf dem 15 Kinder spielen.
23567

Die Kinder rufen: »Können wir rüberkommen?« Was denken Sie? Lassen Sie die Kinder in Ihren Garten? Wenn nicht, warum? Oder nur einige von Ihnen? Wenn ja, welche? Mit einem Ensemble aus Schauspielern und jugendlichen Geflüchteten aus Syrien, Afghanistan und Palästina, die bereits in dem Theaterprojekt »Eine Handvoll« auf der Bühne des Mörgens standen, entwickelt Regisseur Stefan Herrmann eine Geschichte über den Zusammenprall zweier Welten, über fatale Missverständnisse, Wut und Machtlosigkeit, aber auch über die Frage, wie Integration in Zukunft möglich sein kann.

Inszenierung Stefan Herrmann

Dramaturgie Vivica Bocks

Mit Maikal Jordan Hennen Abdi, Youssef Abojobbah, Abdullah Ahamad, Mustafa Alzuabidi, Mohammed Baker, Ahmad Ghorbani, Zanyar Hannan, Ramon Linde, Ali Mohammadi, Karl Walter Sprungala, Katharina Waldau

Aufführungen

21. | 22. Oktober 2017

Weitere Artikel