Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Lenz", Erzähltheater von Georg Büchner, im Mainfranken Theater Würzburg"Lenz", Erzähltheater von Georg Büchner, im Mainfranken Theater Würzburg"Lenz", Erzähltheater...

"Lenz", Erzähltheater von Georg Büchner, im Mainfranken Theater Würzburg

Premiere: 27. Januar 2007 | 20.00 Uhr | Kammerspiele.

In der nie zu seinen Lebzeiten erschienen und Fragment gebliebenen kurzen Erzählung LENZ beschreibt der Anfang zwanzigjährige Dichter Georg Büchner eine Episode aus dem Leben von Jakob Michael Reinhold Lenz.

Dieser – wie Büchner Dichter – galt als ebenso hochbegabtes wie psychisch gefährdetes Talent in den achtziger Jahren des achtzehnten Jahrhunderts. Lenz macht – sozusagen aus selbsttherapeutischen Zwecken  - mitten im Winter allein eine Fußwanderung durch die Vogesen. Dort wird er von dem Pfarrer Oberlin aufgenommen, der ihn seelsorgerisch betreut. Alle Versuche Lenzens seinem Leben ein (neues) Zentrum oder eine (neue) Ausrichtung zu geben, scheitern.

 
Büchners Text gilt als erstes Beispiel in der deutschsprachigen Prosaliteratur, in der das Psychogramm eines Menschen geschildert wird, ja selbst zum Thema und zur literarischen Form zu werden scheint. Wirklichkeit und Fiktion, Außenwelt und Innenwelt, Naturerfahrung und Seelenerkundung werden ununterscheidbar – ein Vorgriff und ein Vorgefühl auf die Moderne. Und auch eine Studie über die verzweifelte Sinnsuche und Orientierungslosigkeit eines Jugendlichen.

 
Mit    Christian Manuel Oliveira

Szenische Einrichtung                                                          Hermann Schneider

Ausstattung                                                                          Christine Knoll

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑