Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
MADAME POMPADOUR in RottalMADAME POMPADOUR in RottalMADAME POMPADOUR in...

MADAME POMPADOUR in Rottal

Operette von Leo Fall, ab 21. April 19.30 Uhr

Es ist wieder soweit: Große Operette im Theater an der Rott! Musik, Tanz und Lebensfreude halten wieder Einzug auf der Eggenfeldener Bühne. Mit großem Orchester unter der Leitung von Hannes Ferrand, Ballett choreographiert von Helga Hemala-Fischer und spielfreudigen Solisten gibt sich die sinnliche „MADAME POMPADOUR“ die Ehre.

Thomas Bayer, mittlerweile als Publikumsliebling in Eggenfelden etabliert und als Regisseur erfahren, inszeniert die Operette von Leo Fall, die mit Temperamentfülle und ihrem Reichtum an bezwingenden und sprühenden Melodien und unterschiedlichen Tanzrhythmen seit ihrer Uraufführung 1923 zu einer der beliebtesten und meistgespielten Operetten avanciert ist.

Eggenfeldener Publikumslieblinge wie Bianka Sattler-Ferrand und Lars Lettner, der zuletzt als romantischer Alfredo in „La Traviata“ zu sehen war, machen „MADAME POMPADOUR“ zu einem unvergeßlichen Theaterabend.

Das Theater an der Rott und Operette gehören einfach zusammen wie Champagner und Laune.

 

Der Inhalt der beliebten Operette ist ebenso beschwingt und unterhaltsam wie die Musik: Selbst die pflichtbewussteste Mätresse verspürt zuweilen das Bedürfnis nach ein wenig Abwechslung. So auch Madame Pompadour, die sowohl das Leben bei Hofe als auch König Ludwig XV. auf Dauer todlangweilig findet. Also stürzt sie sich inkognito in den Pariser Karnevalstrubel, um vor allem auf erotischem Gebiet wieder einmal etwas zu erleben. Einen prachtvollen potentiellen Liebhaber findet die Mätresse dabei recht schnell: Graf René, ebenso von seinem Eheleben angeödet, scheint wie geschaffen für die Abwege, auf denen sie lustwandeln möchte. Doch dann stellen sich der Aventüre immer wieder allerlei Hindernisse in den Weg.

 

Ein köstliches Katz-und-Maus-Spiel -, eingebettet in eine spritzige Handlung voller Irrungen und Wirrungen, brillanter Situationskomik, und natürlich nicht ohne das beliebte Buffopaar.

 

Termine:

21., 22., 23., 28., 29. + (30. April=15.00 Uhr)

4., 5., 6. Und 7. Mai

Beginn der Vorstellungen = jeweils 19.30 Uhr

Tickets unter: 08721 / 8181

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑