HomeBeiträge
NewsNewsNews

Neuigkeiten aus der Szene

In dieser Rubrik finden sie ausgewählte News aus der Theaterszene.

"Shang-A-Lang", Deutschsprachige Erstaufführung in Berlin

ein Stück von von Catherine Johnson in der Vaganten Bühne

Premiere 03. März 2006, 20 Uhr.

Pauline wird 40! Zusammen mit Jackie und Lauren, ihren besten Freundinnen aus Kindertagen, will sie das schärfste Wochenende ihres Lebens begehen. Ziel der Partywütigen ist ein gigantisches 70er Jahre Revival Wochenende.

Uraufführung: "Augenlicht" in Berlin

ein Stück von Marius von Mayenburg in der Schaubühne am Lehniner Platz im Studio, Premiere am 15. März 2006

Julia hat schon seit längerem Arbeit gesucht. Jetzt hat sie das Angebot, als Haushälterin bei Herrn Walter zu arbeiten, der alleine lebt, seit seine Frau vor Jahren aus dem Fenster gesprungen ist.

Deutschsprachige Erstaufführung "Weniger Notfälle" im Burgtheater Wien

ein Stück von Martin Crimp, deutsch von Corinna Brocher

Premiere am 17. Februar 2006 im Kasino

Alles ist ganz normal. Eine junge Frau hat ihr Studium abgebrochen, den Mann geheiratet, den sie liebt, und mit ihm einen Sohn zur Welt gebracht. Aber warum hört das Kind nachts Stimmen und kann nicht schlafen?

Uraufführung UND MORGEN STEH ICH AUF in Berlin

ein Stück von Gesine Danckwart im Maxim Gorki Theater

Premiere 6. März 2006 um 20.00 Uhr im Gorki Studio

 

»Und morgen steh ich auf« sagen sich vier Menschen in Gesine Danckwarts Stück, um was zu tun? Um sich einen Platz im funktionierenden Teil der Gesellschaft zu erkämpfen? Um zwischen Stress und Langeweile zu wählen? Das Erreichte vor lauernder Bedrohung zu schützen? Oder doch, um sich wieder…

»Stoerfucktor Robin Hood« - die aktuelle Jugendtheaterclubpremiere im Theaterhaus Jena

Premiere: 23. Februar 2006, 20 Uhr, Hauptbühne

Lange bevor die Proben zur nächsten Premiere unseres Jugendtheaterclubs begonnen hatten, traf sich die so genannte Dramaturgie-Gruppe der jungen Spieler in regelmäßigen Abständen, um ein Stück zum Thema Robin Hood zu entwickeln, weil sie sich mit keiner der dramatischen Bearbeitungen dieses Themas anfreunden konnten. Das Ergebnis ist eine…

6. FESTIVAL INTERNATIONALE NEUE DRAMATIK (FIND) in Berlin

16. – 19. März 2006, Schaubühne am Lehniner Platz

Das Festival widmet sich in diesem Jahr mit dem Schwerpunkt »Orient Express« Ländern entlang der sich verschiebenden Grenze der Europäischen Union.

Johanna Kaptein gewinnt den 3. Stückewettbewerb der Schaubühne

Die Siegerin des 3. Stückewettbewerbs 2005 an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin steht fest!

Die Jury, bestehend aus den Dramaturgen der Schaubühne und dem Hausautor Marius von Mayenburg, entschied sich für

Johanna Kaptein mit ihrem Stück „Die Geschichte von St. Magda“.

LEONCE & LENA nach Georg Büchner im jungen theater basel

In einer Übersetzung ins Schweizerdeutsche von Lukas Holliger und Ensemble

Premiere am Samstag, 25.02.06 20.00 Uhr

Leonce kommt aus gutem Hause und langweilt sich. Was soll er mit seinem Leben anfangen?

Bühnenverein kritisiert Urheberrechtsreform

Die Pläne der Bundesregierung zur Überarbeitung des Urheberrechts stoßen beim Deutschen Bühnenverein auf scharfen Widerstand.

Problematisch sei vor allem ein mögliches Schadensersatzrecht, sagte Direktor Rolf Bolwin. Demnach könnten Autoren, deren Werke urheberrechtlich geschützt sind, künftig vom Theater eine Art Schmerzensgeld verlangen, wenn ihre Werke stark verändert oder durch die Regie in…

"Il Barbiere di Siviglia" in Heilbronn

Am Mittwoch, 22. Februar, 19.30 Uhr, kommt Rossinis Meisterwerk in einer knallbunten Inszenierung im Theater Heilbronn zur Premiere.

Heinrich Heine in der "Notaufnahme" in Leipzig

Schauspiel Leipzig informiert:

Notaufnahme am 17.2.2006 - Achtung, Programmänderung

 

„Hunger nach Sinn“ in Hamburg

Fünf Szenen nach Alexander Kluge

Premiere am 26. Februar um 20 Uhr im Rangfoyer des Deutschen Schauspielhauses.

Aber das Wort Ich liebe dich hat eine magische Qualität. Man kann es im Leben, dachte sie, nur einmal sagen, und bei dieser Gelegenheit würde ich – da ich ja gar nicht "man" bin, – fügte sie hinzu – sicherlich aus Aberglauben gar nichts sagen, schon um das bißchen Liebe, das es gibt,…

Österreichische Erstaufführung: "Nach der Probe" von Ingmar Bergman in Villach

Premiere: 18. Februar 2006 in der neuebuehnevillach

 

Ein Blick hinter die Kulissen des Theaters sowie auf die Ab- und Umwege des Schauspielberufs und des Alterns.

"Nach der Probe", ursprünglich ein TV-Film des Filmemachers Ingmar Bergman, zeigt einen Theaterabend lang einen intimen Blick hinter die Kulissen des Theaters und ist gleichzeitig ein schonungsloses Stück Kulturbetriebsbetrachtung…

Das “Sparschwein” aus Paris in Stendal

Am Sonnabend 18. Februar um 19.30 Uhr ist es soweit: Eine der ungewöhnlichsten Premieren der Theater der Altmark-Geschichte beginnt. Irgendwo in der französischen Provinz vertreiben sich ehrenwerte Bürger der Stadt ihre Abendzeit beim Kartenspiel – und beschließen, die in einem Sparschwein versenkten Spielgewinne gemeinsam in Paris durchzubringen (das Publikum sitzt an ihrer Seite).

EINSAME MENSCHEN in Luzern

STÜCK VON GERHART HAUPTMANN

IN EINER MUSIKALISCHEN ANNÄHERUNG VON SABINE BOSS UND MALTE PREUSS

PREMIERE AM 09. MÄRZ 2006, 19.30 UHR IM LUZERNER THEATER

Gerhart Hauptmanns drittes Drama, 1891 innerhalb kürzester Zeit entstanden, gehört zu den eher selten gespielten Werken des weltberühmten deutschen Dramatikers. Das Luzerner Theater zeigt die dialogstarke Familientragödie über das grosse und…

FROHES FEST: INSZENIERUNG VON ALBERT LANG FEIERT IN WIESBADEN PREMIERE

Freitag, 17. Februar 2006, 19.30 Uhr, Kleines Haus

Die britische Gesellschaftskomödie Frohes Fest von Anthony Neilson feiert am Freitag, 17. Februar 2006 am Hessischen Staatstheater Wiesbaden Premiere. Das Gastspiel des Staatstheaters Darmstadt wurde inszeniert von dem erfolgreichen Regisseurs Albert Lang.

DUNKEL LOCKENDE WELT in Bremen

Premiere am Samstag, 18. Februar:

Schauspiel von Händl Klaus – Um 20 Uhr im Concordia – Uraufführung des Stückes in München erhielt Einladung zum Theatertreffen

 

Gezeigt wird ein Geflecht dreier Menschen: Die junge Corinna zieht aus ihrer Wohnung aus, um zu ihrem Freund Marcel nach Peru zu reisen. Tatsachlich flüchtet sie aber zu ihrer Mutter Mechtild. Warum? Da findet der Vermieter Joachim…

Matthias Hartmann inszeniert «Othello» in Zürich

Premiere am Sonntag, 26. Februar (verschoben vom 17.2.), 20 Uhr, Schiffbau Halle 2

Shakespeares Drama über Eifersucht, Intrige und die in jedem schlummernde Wut gegen jeden erhält in der Neuinszenierung eine reduzierte, zeitgemässe Form. Mit Oliver Stokowski und Michael Maertens.

Ballett-Uraufführung: „Die Windsbraut“ in Mönchengladbach

Premiere 4. März 2006 um 20 Uhr im Theater Mönchengladbach

Heidrun Schwaarz choreographiert im Theater Mönchengladbach

 

Mönchengladbach. Der Dichter Franz Werfel war ihr verfallen, der Architekt Walter Gropius vergötterte sie, der Maler Oskar Kokoschka ließ sich eine Puppe nach ihrem Bild anfertigen und der Komponist Gustav Mahler notierte heiße Liebesschwüre in seine Partitur. – Alma…

THEATER BASEL ANS BERLINER THEATERTREFFEN

„Der Kick“ unter den 10 besten Produktionen der Saison 2004/05

Das Theater Basel ist mit der Produktion „Der Kick“ von Andres Veiel und Gesine Schmidt zum renommierten Berliner Theatertreffen 2006 eingeladen. Veiels Stück, eine Koproduktion zwischen dem Theater Basel und dem Maxim Gorki Theater Berlin, wurde von der Jury als eine der 10 „bemerkenswertesten Produktionen“ des deutschsprachigen…

URAUFFÜHRUNG: "Try & Error" im Theater Kiel

Sa | 25. Februar | 20 Uhr | Theater im Werftpark

Ein choreografiertes Theaterprojekt über das Lernen, Scheitern, Fallen, Aufstehen und Weitermachen für Jugendliche und Erwachsene ab 11 Jahren.

Fünf Jugendliche treffen in einem Raum aufeinander. Sie kommen aus unterschiedlichen sozialen Verhältnissen und sind sich vorher nie begegnet. Die fünf sind ausgewählt worden und bekommen im Verlauf des…

"Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" in Emmerich

Nach der Erzählung von Eric-Emmanuel Schmitt

im Stadttheater Emmerich am Rhein, am 28.03.2006, 19:00 Uhr

Monsieur Ibrahims Geschäft in der Pariser Rue Bleue hat rund um die Uhr geöffnet. Der 12jährige jüdische Junge Moses besucht den Laden täglich. Denn nirgendwo lässt es sich besser klauen als in Monsieur Ibrahims voll gestopftem Reich. Und da Monsieur Ibrahim Moslem ist, hat Moses auch kein…

"Liebe, Liebe. Liebe!". in der Kammeroper Frankfurt

Premiere: Mi. 29. März 2006, Aufführungsort: Gallus Theater, Kleyerstr. 15

Ein szenisch-musikalisches Rezital mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Robert Schumann, Dmitri Schostakowitsch, Bertolt Brecht, Samuel Beckett, Heinrich Heine, Rainer Werner Fassbinder, Sigmund Freud zum Gedenken.

 

INTERNATIONALE MAIFESTSPIELE 2006 in Wiesbaden

die Internationalen Maifestspiele 2006 finden vom 29.April bis zum

31.Mai statt. Der Kartenvorverkauf hat begonnen

Das Programm der Maifestspiele ist als Leporello und als ausführlicher Katalog kostenlos im Theater erhältlich sowie im Internet unter www.maifestspiele.de einsehbar.

10. Internationales Tanzfestival Kassel

vom 18. bis 29. März 2006

„Wir sind wieder da!"

Liebhaber der zeitgenössischen Tanzkunst haben es vermisst in den vergangenen Jahren, und Kassel war um ein Ereignis ärmer. Jetzt kommt es zurück: das Internationale Tanzfestival Kassel. Unter dem Motto „Wir sind wieder da" veranstaltet der Verein Movimento e.V. in Kooperation mit dem Staatstheater Kassel vom 18. bis zum 29. März das 10.…

Henze schreibt "Phädra"-Oper für Berlin

Der Komponist Hans Werner Henze schreibt ein neues Werk für die Staatsoper Unter den Linden in Berlin.

Hamburg ehrt Peter Zadek

Die Stadt Hamburg hat dem Regisseur Peter Zadek die Medaille für Kunst und Wissenschaft verliehen.

"Lieder on stage" in Saarbrücken

Lieder von Richard Strauss und seinen Zeitgenossen

Vor der Premiere von "Elektra" widmet sich "Lieder on stage" dem "fin de siècle".Die zweite Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Lieder on stage" findet am Montag, dem 20. Februar 2006, um 20.00 Uhr - für die Künstler ebenso wie das Publikum - auf der Bühne im Staatstheater statt. Sie ist fünf Tage vor der Premiere von Richard Strauss' monumentalem…

SANFT UND GRAUSAM im Theater Bonn

ein Stück von Martin Crimp

Premiere Freitag, 3. März 2006, 19.30 Uhr, Halle Beuel

Der renommierte britische Dramatiker Martin Crimp hat sich von den „Trachinierinnen“ des Sophokles zu seiner Neuschreibung „Sanft und grausam“ anregen lassen. Beinahe 2500 Jahre später kleidet er den antiken Mythos in ein heutiges, scheinbar sehr viel leichteres Gewand.

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑