HomeBeiträge
NewsNewsNews

Neuigkeiten aus der Szene

In dieser Rubrik finden sie ausgewählte News aus der Theaterszene.

Theater für Niedersachsen Hildesheim: Neue Schauspieldirektion

Jasmina Hadžiahmetović wird das Amt der Schauspieldirektorin ab der Spielzeit 2020/21 aus persönlichen Gründen nicht wie angekündigt antreten. Die Schauspielsparte wird mit Beginn der neuen Intendanz von Oliver Graf von Regisseurin Ayla Yeginer und TfN-Dramaturgin Cornelia Pook geleitet.

 

"Philoktet" von Heiner Müller - Deutsches Theater in Göttingen

Die Götter sind tot, die Welt seit einem Jahrzehnt ein Schlachthaus und Gut und Böse sind nicht mehr zu unterscheiden. In dieser Situation treffen der Funktionär Odysseus, der idealistische Krieger Neoptolemos und das gebrochene Individuum Philoktet auf der unwirtlichen Insel Lemnos aufeinander.

 

Das Jahrbuch der Zeitschrift »tanz« zeichnet das Staatsballett Berlin als »Kompanie des Jahres« aus

Das Staatsballett Berlin wird bei der jährlichen Kritiker*innenumfrage der Zeitschrift tanz zur Kompanie des Jahres gewählt. Insgesamt 25 Tanzjournalistinnen und -journalisten aus dem deutschsprachigen Raum haben das Staatsballett Berlin zur Kompanie des Jahres gewählt. Die jährliche Umfrage der Zeitschrift tanz bestätigt damit, was Zuschauerstimmen und Kritiken bereits gezeigt haben: Die erste…

„Der Gott des Gemetzels“ von Yasmina Reza - Landesbühne Niedersachsen Nord Wilhelmshaven

Alain und Annette kommen in das gutbürgerliche Zuhause von Véronique und Michel, um über einen Konflikt ihrer Kinder zu sprechen – die 11-jährigen Jungs Ferdinand und Bruno hatten einen handfesten Streit inklusive Schneidezahnverlust, der nun von den Eltern aufgearbeitet werden muss.

 

"Hoffmanns Erzählungen" von Jacques Offenbach im Staatstheater Mainz

Hoffmann ist ein Getriebener. Rauschhafte Exzesse, ein Widersacher und eine Traumfrau sind die bestimmenden Triebfedern im Leben und Schaffen des Dichters. Immer wieder träumt er sich durch seine Kunst in fantastische Welten, die von Frauen bevölkert sind: Olympia, Antonia und Giulietta. Auf sie alle projiziert der Dichter seine vermeintlich erlösende Traumfrau Stella. Aber egal, wohin sich…

„INVASION“ - EIN STÜCK TANZ FÜR JACQUES OFFENBACH VON EMANUELE SOAVI - in Köln

Getanzter Menschheitstraum in zeitgenössischer Offenbach-Interpretation: In einer Auftragsproduktion der Kölner Offenbach-Gesellschaft katapultiert Choreograf Emanuele Soavi in „INVASION“ Jacques Offenbachs Operetten-Motiv der „Reise zum Mond“ tänzerisch und musikalisch ins 21. Jahrhundert. Offenbach, immer am Puls seiner Zeit, nahm Jules Vernes Romanthema 1875 noch im technikvernarrten…

THE HUMAN CONDITION nach Hannah Arendt - Schaubühne am Lehniner Platz Berlin

»Was tun wir, wenn wir tätig sind?« Die zentrale Frage von »The Human Condition«, Hannah Arendts philosophischem Hauptwerk, das sie 1958 erst in englischer Sprache, zwei Jahre später dann unter dem Titel »Vita activa« in deutscher Sprache veröffentlichte, führt uns mitten hinein ins Zentrum des »Menschseins«: Wer sind wir? Worin besteht ein aktives Leben?

 

"Die wahre Geschichte" - Eine theatrale Sonderermittlung des Ensembles der jugendtheaterwerkstatt spandau

In einem fernen Land (oder doch mitten unter uns?) geht das Gerücht um, die Herrscher verschlängen in feierlichen Banketten Kinder. Mit einer theatralen Sonderermittlung geht das Ensemble der jtw spandau den Kannibalismusvorwürfen nach, lässt sich die Sicht vom Alkohol vernebeln, halluziniert, schöpft erneut Kraft und verstrickt sich im Konflikt der Generationen, in Vetternwirtschaft und…

Das neue Programm am Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe (iSFF) Berlin

Inszenierung von Suhrkamp Texten, Synchronsprechen und Casting Training. --- Im September startet das neue Programm am iSFF an der VHS in Berlin Mitte für Schauspieler. Mit dem „Inszenierungsprojekt: Collage aus Theatertexten“ werden Szenen der neuesten Theaterliteratur, u.a. aus dem Suhrkamp Theaterverlag, im Ensemble bis zur Aufführungsreife erprobt. Außerdem gibt es Lehrgänge, die die…

LINIE 1 zum 1.900ten Mal im GRIPS Theater Berlin

Das GRIPS Theater ist aus der Sommerpause zurück und schon wieder wird gefeiert: Am 12. August rollt zum 1.900. Mal das Stück über die GRIPS-Bühne, das das GRIPS in aller Welt berühmt gemacht hat: Die legendäre LINIE 1, der Welterfolg des Hauses und der Berliner Exportschlager. Seit 1986 ist das Berliner U-Bahn-Musical im GRIPS-Repertoire, bis zur 1.900ten Vorstellung werden ca. 684.000 Zuschauer…

Dokumentarfilm Draw a Line – Richard Siegal und das Ballet of Difference auf ARTE

Benedict Mirow hat Richard Siegal und Ballet of Difference monatelang mit der Kamera begleitet. Sein Dokumentarfilm Draw a Line – Richard Siegal und das Ballet of Difference eröffnet interessante Einblicke in die Arbeit der jungen Company.

 

Doppelter Erfolg für Maria Kataeva bei Operalia 2019

Maria Kataeva, Mezzosopranistin im Ensemble der Deutschen Oper am Rhein, geht als zweifache Preisträgerin aus Plácido Domingos Gesangswettbewerb Operalia 2019 hervor. Sie gewann sowohl den zweiten Preis als auch den Publikumspreis des international bedeutenden Opernwettbewerbs. Damit ist zum zweiten Mal in Folge ein Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein als Sieger oder Zweitplatzierte bei…

Liederlauschen am Rand - Ein polnisch-deutsches Musikfestival an der Oder - Theater am Rand, Zollbrücke 16, 16259 Oderaue

Am letzten Juli-Wochenende werden das Theater am Rand und die angrenzenden Oderwiesen zum Festivalgelände. Der Berliner Kulturverein Braumeister e.V. lädt zum polnisch-deutschen Crossover-Festival „Liederlauschen am Rand“. Zu erleben sind etwa 20 Bands und Singer/SongwriterInnen und ein familienfreundliches Rahmenprogramm. Viele Besucher zelten auf dem benachbarten Ziegenhof Zollbrücke.

 

Ausschreibung - DIE IRRITIERTE STADT. Ein Fest der Künste (TANZPAKT Stuttgart/TANZPAKT Stadt Land Bund)

DIR IRRITIERTE STADT. Ein Fest der Künste wird ab 2020 Stuttgarts reiche Kulturlandschaft mit einer bisher einzigartigen Konzeption erweitern. Das Festival wird von fünf Stuttgarter Kulturinstitutio-nen verschiedenster Ausrichtung gemeinsam mit dem Kulturamt der Stadt Stuttgart in der Zeit vom 20. bis 26. Juli 2020 im Stuttgarter Stadtgebiet veranstaltet mit dem Ziel, einen Dialog zwischen den…

Uraufführung: "die empörten. Eine finstere komödie" von Theresia Walser im Landestheater Salzburg

Für die Salzburger Festspiele 2019 wird der Intendant des Schauspiels Stuttgart Burkhard C. Kosminski ein neues Stück der Autorin Theresia Walser inszenieren. Das Stück mit dem Titel Die Empörten. Eine finstere Komödie kommt im Landestheater Salzburg zur Uraufführung. Neben den Stuttgarter Ensemblemitgliedern Silke Bodenbender, Anke Schubert und Sven Prietz gehören die beiden Film- und…

Internationale Künstlerresidenz: Un-Label bringt europäische Künstler mit und ohne Behinderung nach Köln

Die Un-Label Performing Arts Company ausgewählte internationale Künstler zu einer Künstlerresidenz in Köln ein. In den beiden gemeinsamen Wochen und während einer zweiten Künstlerresidenz in Griechenland werden insgesamt 28 Kreative mit und ohne Behinderung intensiv zusammenarbeiten, um drei neue Performances zu entwickeln. Alle drei Stücke werden am 08. September 2019 in der Greek National Opera…

"Fame" - Das Musical im Hessischen Staatstheater Wiesbaden

New York. Ihrem großen Ziel ganz nah, warten die Bewerber der angesagten Highschool of Performing Arts auf die Entscheidung, wer aufgenommen wird und wer nicht! Den ganz großen Traum verwirklichen, schaffen, was man sich vorgenommen hat, das wollen sie alle, die jungen Talente. Und schon geht es los mit hartem Training, Tanz, Gesang und einem Rausch der Gefühle.

 

Theater Dortmund und Akademie für Theater und Digitalität: Akademie für Theater und Digitalität erhält EU-Förderung

Die Dortmunder Akademie für Theater und Digitalität erhält im Rahmen des Programms Creative Europe eine besondere Förderung der Europäischen Union. Gemeinsam mit neun weiteren internationalen Partnern erhält die Akademie für Theater und Digitalität einen Betrag von 2 Millionen EURO. Die Förderung dient dazu, digitale Technologien im Bereich der Kunst zu entwickeln und für die alltägliche…

Uraufführung: "Die Katze und der General" von Nino Haratischwili im Thalia Theater Hamburg

In einem entlegenen Bergdorf in Tschetschenien geschieht während einer „Atempause“ des Krieges ein Verbrechen. Alle die darin verwickelt sind, werden in „Die Katze und der General“ zu Protagonisten einer modernen Version von „Schuld und Sühne“.

 

Theater Heidelberg & Nationaltheater Mannheim: »Summer Up!« Das Theater- und Musikfestival mit Arbeiten von Regieassistent*innen aus ganz Deutschland

Das jährliche Sommerfestival »Summer Up« des Theaters und Orchesters Heidelberg geht dieses Jahr erstmals eine Kooperation mit dem Nationaltheater Mannheim ein und bietet ein buntes Treiben aus Werken von Heidelberger und Mannheimer Regieassistent*innen sowie Assistent*innen aus ganz Deutschland. Mit dabei sind junge Künstler*innen des Staatsschauspiels Dresden, des Maxim Gorki Theaters in…

"Die Verlobung in St. Domingo" – Ein Widerspruch von Necati Öziri gegen Heinrich von Kleist - Maxim Gorki Theater Berlin

Auf Haiti tobt die Revolution. Nach über hundert Jahren der Sklaverei kämpft die geknechtete Bevölkerung für ihre Freiheit. Eines Nachts klopft plötzlich der junge Gustav, ein Adeliger aus der Schweiz, an der Haustür von Toni, der Ziehtochter eines der Anführer der Revolution, und bittet um Schutz auf der Flucht vor den Truppen der Revolutionäre ... Toni muss sich entscheiden – keine Zeit für…

"Herzstück" von Heiner Müller - Maxim Gorki Theater Berlin

In der Folge von Hamletmaschine schreibt Heiner Müller Anfang der Achtzigerjahre einen Dialog, der nur vierzehn Zeilen lang ist. Das Stück beginnt mit: »EINS: Darf ich Ihnen mein Herz zu Füßen legen. / ZWEI: Wenn Sie mir meinen Fußboden nicht schmutzig machen. / EINS: Mein Herz ist rein. / ZWEI: Das werden wir ja sehn.«

 

Anhaltisches Theater Dessau: »Rosie träumt« von Peter Hacks

Das Weltreich Rom wächst, während sich im Innersten der Macht Risse zeigen. Rosie, die Tochter von Kaiser Diokletian, ist vom neuen Weltverbesserer-Glauben der Christen infiziert, wovon sie der römische Feldherr Gallikan mit allen Mitteln heilen will. Doch Rosie verfolgt unbeirrt ganz eigene Pläne... Ein heiteres Stück über den Anbruch einer neuen Zeit und die Grenzen einer aufs Jenseits fixierten…

Sensemble Theater Augsburg: Sensemble World-Cup Internationales IMPRO-THEATERFESTIVAL 2019 im martini-Park

Für alle, die nicht wissen, was sie bei diesem Festival erwartet: Wir wissen es auch nicht. Fest steht aber: Nur eine(r) kann gewinnen! 5 begnadete Impro-SpielerInnen geben an 2 Abenden alles und kämpfen mit den besten improvisierten Szenen um die Gunst des Publikums. Denn wer die Trophäe abends nach Hause trägt, entscheiden allein Sie – das Publikum!

 

Theater Hof: Reinhardt Friese bleibt Intendant

Die Stadt Hof hat sich mit Reinhardt Friese auf eine erneute Verlängerung seines Vertrages bis zum Sommer 2024 geeinigt. Friese ist seit 2012 Intendant am Theater Hof. In seiner Amtszeit gründete er das Junge Theater Hof als vierte Sparte des Hauses. Außerdem hat das Theater Hof durch zahlreiche Ur- und Erstaufführungen sowie die Wiederentdeckung reizvoller Raritäten auch überregional auf sich…

Langenargener Festspiele führen erstmalig das Angebot „Kultur für alle!“ ein: Familientheaterstück „Meisterdetektiv Kalle Blomquist“

Unter dem Motto „Kultur für alle!“ entwickeln die Festspielmacher derzeit ein neues Konzept, das den Theaterbesuch für alle Menschen ermöglichen soll. „Wir sind der Meinung, dass Kulturangebote und kulturelle Bildung nicht ausschließlich von finanziellen Mitteln abhängig sein dürfen,“ so Steffen Essigbeck und Nadine Klante (Leitungsteam der Langenargener Festspiele).

 

„#EINMISCHEN: Zu hören – zuhören“: mehr als 200 Jugendliche erobern gemeinsam mit dem Schauspiel Stuttgart den Amtssitz des Baden-Württembergischen Ministerpräsidenten

Junge Menschen, die den politischen Diskurs der Gegenwart entscheidend prägen, erobern gemeinsam mit dem Schauspiel Stuttgart den Amtssitz des Ministerpräsidenten. In unterschiedlichen künstlerischen Formen beziehen sie an den verschiedensten Plätzen im Park der Villa Reitzenstein Position: in Diskussionen und Gesprächen, mit Tanz-Performances, Installationen, Poetry Slams, musikalisch…

Globe Berlin: „Nach dem Kuss“ von Oliver Bukowski

Das Globe Ensemble stellt die dritte Neuinszenierung der Saison vor. --- Eine im Hamsterrad des bitteren Alltagslebens heillos verstrickte Gruppe sogenannter Wohlstandsverlierer wird durch den Blitzschlag einer unmöglichen „Liebe auf den ersten Blick“ durcheinander gewirbelt und zum lustvollen Kampf um Leben und Liebe gezwungen.

 

"Das achte Leben (Für Brilka)" von Nino Haratischwili - Hans Otto Theater Potsdam

Niza, die Ururenkelin eines georgischen Schokoladenfabrikanten, entwirft für ihre Nichte Brilka die atemberaubende Geschichte ihrer Familie, die durch sechs Generationen hinein in acht Leben führt. Der Bogen spannt sich von der Zarenzeit über den Aufstieg und Fall der Sowjetunion bis ins Europa nach dem Mauerfall. Ein Jahrhundert der Revolution, des Krieges und Terrors, der Utopien und Revolten…

MÄDCHENORCHESTER - Musiktheater mit Klassik und Elektronik über das Frauenorchester von Auschwitz - in Berlin

Die spreeagenten untersuchen mit der Musiktheaterinszenierung „Mädchenorchester“ die Bedeutung von Kunst und setzen sich mit der Frage auseinander, was passiert, wenn sie missbraucht wird. Dazu widmet sich die Regisseurin Susanne Chrudina mit einem Ensemble aus 30 Darsteller*innen und Musiker*innen Erinnerungen von Zeitzeuginnen der Frauenkapelle Auschwitz und eröffnet nicht nur einen Dialog…

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑