Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
NEDA – DER RUF Opernuraufführung von Nader Mashayekhi am 13. März 2010 im Theater am Domhof OsnabürckNEDA – DER RUF Opernuraufführung von Nader Mashayekhi am 13. März 2010 im...NEDA – DER RUF ...

NEDA – DER RUF Opernuraufführung von Nader Mashayekhi am 13. März 2010 im Theater am Domhof Osnabürck

Premiere Samstag, 13. März 2010 19:30

Auftragswerk für das Theater Osnabrück

 

Bislang trat der persische Dichter Nizami (1141-1209) im Zusammenhang mit Oper vor allem bei der Quellenforschung zu TURANDOT in Erscheinung, denn die Geschichte der stolzen und grausamen Prinzessin entstammt ursprünglich seinen SIEBEN GESCHICHTEN DER SIEBEN PRINZESSINNEN.

Neben Turandot hat Nizami in seinen Dichtungen aber noch viele andere Frauen geschildert, die nicht nur schön und stolz, sondern auch stark und weise sind; Frauen, die durch ihre Klugheit und Seelentiefe die Männer, die ihnen mit Hochmut und Verachtung begegnen, zum Besseren wandeln – nicht ohne selbst dabei große Opfer zu bringen.

 

Das hat Libretistinnen Nadja Kayali und Angelika Messner und den iranischen Komponisten Nader Mashayekhi dazu inspiriert, eine Oper über den Dichter und die Art, wie er diese Frauen erfand, zu schreiben: über seine Liebe zu einer stolzen und weisen Sklavin und über die Widerstände, auf die sie – bis hin zum Tod der Frau – stoßen. Eine märchenhafte Geschichte, die das Handeln der Sklavin und des Dichters in seinen Literaturheldinnen Turandot, Nushabe und Fitna spiegelt.

 

Musikalische Leitung Daniel Inbal

Regie Carin Marquardt

Bühne und Kostüm Martin Fischer

Choreinstudierung Peter Sommerer

 

Nesami Marco Vassalli

Der Freund Mark Hamman

Turandot Lina Liu

Nushabe Eva Schneidereit

Fitna Natalia Atamanchuk

Apak Anja Meyer

Ältester Genadijus Bergorulko

Gelehrter Sang-Eun Shim

1./2. Huri Chihiro Meier-Tejima/Darja Seeger

1./2. Alt-Solo Kathrin Brauer/Heike Hollenberg

 

Chor und Damen des Extrachors des Theaters Osnabrück

Osnabrücker Symphonieorchester

 

KOMPONISTENPORTRAIT Nader Mashayekhi am 3. März 2010 um 20.00 Uhr im Theater am Domhof/Orchesterstudio, Eintritt frei

Der Komponist und Musiker Mashayekhi berichtet über sich und seine Arbeit. Gemeinsam mit der Musikdramaturgin gibt er Einblick in seine Musik sowie sein musikalisches Verständnis. Aus den 90er Jahren wird ein früheres Werk Mashayekhis „1. Pforte” aus „1 und einer Nacht” sowie das Flötensolo „Miusik vor flut”, ein Flötensolo, zu hören sein.

 

Öffentliche Probe am 6. März 2010 um 11.45 Uhr im Theater am Domhof, Eintritt frei

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑