Neue Führungsstruktur für die Wuppertaler Bühnen

Der künstlerische Auftrag des amtierenden Generalintendanten endet mit der Spielzeit 2008/09. Zur Fortführung der hohen Theaterqualität muss die neue künstlerische Leitung für die Wuppertaler Bühnen rechtzeitig ausgewählt werden.

Anstelle einer Generalintendanz sollen die Sparten durch zwei Intendanten geleitet werden. Einigkeit besteht bereits, die Intendanz des Musiktheaters dem jetzigen Operspielleiter der Oper und erfolgreichen Regisseur Johannes Weigand anzubieten.

Die zukünftige Schauspielintendanz ist besonders gefordert, neben der Ensemble-Leitung und möglicher eigener Regiearbeit, die Sparte während der Sanierungsphase des Schauspielhauses im Opernhaus erfolgreich zu profilieren. Hierzu gehört auch, das Theater einem breiten und jungem Publikum zu erschließen.

Die Schauspielintendanz wird unverzüglich ausgeschrieben. Das Auswahlverfahren liegt in den Händen einer Findungskommission, die sich wesentlich aus Mitgliedern des Aufsichtsrates unter Führung des Oberbürgermeisters zusammensetzt. Die Beteiligten sind sich einig, das Auswahlverfahren zügig abzuschließen, so dass noch in diesem Kalenderjahr die künftige künstlerische Leitung der Wuppertaler Bühnen bekannt ist und die Intendanten mit einem angemessenen zeitlichen Vorlauf ihre Arbeit der nächsten Jahre vorbereiten können.

Weitere Artikel