Neuheiten im Deutschen Theater Göttingen

2. und 4. Oktober 2007 Am Dienstag, 2. Oktober 07 bringt das DT Sibylle Bergs HABE ICH DIR EIGENTLICH SCHON ERZÄHLT in der Bühnenfassung von Andreas Erdmann zur Uraufführung. Warmherzig und skurril, zärtlich und grotesk zugleich beschreibt Sibylle Berg in ihrem Ostblock-Roadmovie eine zukunftslose Generation, die sich ihr Leben in Abenteuern und Geschichten erfindet, um aus der Enge und Ohnmacht ihres trostlosen Daseins auszubrechen.

Katja Fillmann inszeniert das moderne Ausreißermärchen im DT Studio mit Sybille Weiser und Philip Hagmann. (Beginn 20 Uhr, wieder am 24. Oktober 07)

PLAYGROUND – neue Veranstaltungsreihe startet mit Nachwuchsdramatiker Daniel Mezger

Am Donnerstag, 4. Oktober 07 eröffnet Daniel Mezgers IN DEN BERGEN eine neue Reihe im DT Keller: PLAYGROUND ist Tummelplatz, kreative Spielwiese und untergründiges Stücke-Labor. Hier erproben künftig jeden Monat experimentierfreudige Schauspieler in improvisierten Lesungen, schnellen Würfen und szenischen Skizzen neue Stücke zeitgenössischer Autoren. Eine Jury, bestehend aus Schauspielern, Dramaturgen und Regisseuren liest und diskutiert jeweils fünf neue Stücke und nominiert ein Stück, das in einer szenischen Lesung im DT Keller öffentlich vorgestellt wird. Die Jury begründet im Anschluss ihre Auswahl und stellt sich der Diskussion.

IN DEN BERGEN wird vorgestellt von Gaby Dey und Gerd Zinck: Leichtfüßig, mit reichlich schwarzem Humor und skurriler Situationskomik erzählt Daniel Mezger von einer schicksalhaften Begegnung zweier unfreiwilliger Bergtouristen.

Daniel Mezger wurde mit seinem Stück zum diesjährigen Dramatikerworkshop des Berliner Theatertreffens eingeladen. Von „Theater heute“ wurde er gerade zum Nachwuchsdramatiker des Jahres nominiert. Der 1978 in der Schweiz geborene Autor, der nach seiner Schauspielausbildung mehrere Jahre am Jungen Theater Göttingen engagiert war, ist anwesend und stellt sich im Anschluss an die szenische Lesung der Diskussion.

Weitere Artikel