Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"NippleJesus" von Nick Hornby im Schauspielhaus Graz"NippleJesus" von Nick Hornby im Schauspielhaus Graz"NippleJesus" von Nick...

"NippleJesus" von Nick Hornby im Schauspielhaus Graz

Premiere am 31. Oktober 2009 um 20 Uhr, Probebühne.

 

Bis vor kurzem war Dave Türsteher in einem Nachtclub, doch seiner Familie zuliebe hat er den Job sausen lassen und sich als Museumswärter beworben.

Das Kunstwerk, das er bewachen soll, trägt den seltsamen Titel „NippleJesus“ und soll vor dem Zugriff empörter Museumsbesucher geschützt werden. Binnen kürzester Zeit steht das blasphemische Werk im Zentrum des medialen Interesses, und Dave – im ersten Augenblick selbst entrüstet –

beginnt sich für das Bild und seine Künstlerin stark zu machen.

 

Zum Autor

Nick Hornby, geb. 1957 in Redhill (Großbritannien), Studium der Anglistik an der Universität Cambridge. Journalist und Bestsellerautor. Bekannteste Werke: High Fidelity, Fever Pitch und About A Boy, die allesamt verfilmt wurden. Jüngster Roman: Slam (2008).

 

Zur Regisseurin

Katharina Schmidt, geboren 1981 in Augsburg. Regiestudium an der Akademie für Darstellende Kunst Ulm. Dort inszenierte sie Die Unterrichtsstunde von Eugène Ionesco, Dea Lohers Blaubart und Winter von Jon Fosse. Bis 2009 Regieassistentin am Schauspielhaus Graz, wo sie u. a. mehrere Folgen der Soap Life of Graz von Christian Winkler, sowie der Soap Global Housewives und Heute Abend: Lola Blau von Georg Kreisler inszenierte.

 

Inszenierung Katharina Schmidt

Bühne und Kostüme Tanja Kramberger

Dramaturgie Regina Guhl

 

Mit Gustav Koenigs

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑