Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
NO LIMITS Festival | inklusiv in Berlin NO LIMITS Festival | inklusiv in Berlin NO LIMITS Festival |...

NO LIMITS Festival | inklusiv in Berlin

9.-19.11.2022, HAU + Ballhaus Ost + Feldtheater + Theater Thikwa + RambaZamba Theater

nach 3 Jahren Förder-Pause zeigt NO LIMITS, Deutschlands größtes und wichtigstes Festival für Disability & Performing Arts, wieder aktuelle Strömungen und Themen mit denen sich Künstler mit und ohne amtlich bescheinigte Behinderungen beschäftigen. 2005 gestartet, ist dies die zehnte Festivalausgabe. NO LIMITS ist Deutschlands größtes und wichtigstes Festival für Disability & Performing Arts.

 

 

 

 

 

Copyright: David Baltzer, "Vertigo"

Als überbordendes Theater-, Performance- und Tanzfestival 2005 gestartet, findet es in bewährter Zusammenarbeit mit dem HAU Hebbel am Ufer, dem RambaZamba Theater, Theater Thikwa, Ballhaus Ost sowie neu dem Feld-Theater für junges Publikum statt.

Über 300 Mitwirkende zeigen aktuelle Tendenzen in gut 50 Veranstaltungen mit Theater, Tanz, Performance, Musik, Filmen, Diskussionen und Workshops in 11 Tagen. Außerdem gibt es ein internationales inklusives Austauschprogramm, sowie den Festivalblog mit Nachwuchskritikern der FU Berlin. NO LIMITS präsentiert sich erneut als europäische Drehscheibe für professionelle Künstler mit und ohne Behinderung, als Ort für innovative Bewegung und inklusive Begegnung.

no-limits-festival.de/programm
-----------------------------

Mittwoch 9.Nov. 19-20 Uhr im HAU2
Donnerstag 10.Nov. 19-20 Uhr im HAU2
Simone Aughterlony und  Julia Häusermann (Zürich)
No Gambling (Kein Glücksspiel)
Spiel mit Wiederholung, Moral, Sucht, Magischem im Alltäglichen und Risiko im Spiel.
deutsch und englisch, deutsche Audiodeskription

Mittwoch 9. November 20.30 Uhr im HAU1
Donnerstag 10. November 20.30 Uhr im HAU1
Monster Truck (Berlin) & Platform-K (Gent/Belgien)
Das Narrenschiff
Die Narren gehen von Bord und ersteigen die Bühne.
englisch, deutsche und englische Übertitel

Donnerstag 10. November 19 Uhr im RambaZamba Theater
Freitag 11. November 19 Uhr im RambaZamba Theater
RambaZamba Theater
Der eingebildete Kranke
Frei nach Molieres Komödie über einen autoritären Vater, Liebe und Tod.

Donnerstag 10. November 21 Uhr Probebühne im RambaZamba Theater
Freitag 11. November 21 Uhr Probebühne im RambaZamba Theater
RambaZamba Theater
Golem – A wie Anfang
Über den menschlichen Traum, selbst zum Schöpfer zu werden.

Freitag 11. November 20 Uhr im Theater Thikwa
Samstag 12. November 19 Uhr im Theater Thikwa
Theater Thikwa
Leap ... Into The Unknown (Sprung ins Unbekannte)
Eine Tischgesellschaft träumt vom Sprung, der das Unmögliche möglich macht.
Konzert-Performance, englische Übertitel

Samstag 12. November 20.30 Uhr im Theater Thikwa Studio
Sonntag 13. November 18 Uhr im Theater Thikwa Studio
Organik Dantza (Baskenland/Spanien)
Arnasa (Atmen)
Wahrnehmungen von Atmung durch Bewegung und Tanz
Tanz Performance, baskisch und deutsch, deutsche Übertitel

Sonntag 13. November 19 Uhr im HAU1
Montag 14. November 19 Uhr im HAU1
Natalija Vladisavljević & Collaborators (Novi Sad/ Serbien)
Dance in the 21st Century (Tanz im 21. Jahrhundert)
Tanz- und Musikimprovisationen mit und ohne improvisierte Anweisungen
Tanz, serbisch, deutsche und englische Übertitel, deutsche Audiodeskription (13.11.), deutsche Gebärdensprache (13.11.)

Sonntag 13. November 20 Uhr im RambaZamba Theater
Montag 14. November 20 Uhr im RambaZamba Theater
Theater Stap (Turnhout/Belgien)
Het Kraakpand (Die Hausbesetzung)
In ihrem multimedialen Reigen erschaffen die Künstler eine Welt, in der fast alles unvollkommen ist.
Theater/Tanz/Film/Musik/Bildende Kunst, niederländisch, deutsche Übertitel

Montag 14. November 18 Uhr im Theater Thikwa
Dienstag 15. November 20 Uhr im Theater Thikwa
Theater Thikwa
Vertigo (Schwindel)
Über den Mythos Autismus: Während SIE gucken, was bei uns nicht stimmt, gucken wir, was bei DENEN anders ist.
Sprache: deutsche Audiodeskription (14.11.), deutsche und englische Übertitel (15.11.)

Montag 14. November 20.30 Uhr im HAU2
Dienstag 15. November 19 Uhr im HAU2
Michael Turinsky (Wien)
Soiled (Schmutzig)
Der Körper taucht in den dunklen Pool früher Erinnerungen und schöpft eben daraus das verbindende Milieu einer aufkeimenden, neuen Gemeinschaft.
Tanz, englisch deutsche Audiodeskription, 1 Std. vorher Blindenführung (Haptic Access Tour)

Dienstag 15. November 20 Uhr im Ballhaus Ost
Mittwoch 16. November 20 Uhr im Ballhaus Ost
Theater Hora (Zürich) & Vorschlag-Hammer (NRW/D)
Das kranke Haus
Humorvolle Hinterfragung des Gesundheitswesens und seiner medialen Inszenierung

Dienstag 15. November 19.30 Uhr im RambaZamba Theater
Rock und Pop-Konzert
21 downbeat (Berlin) & Station 17 (Hamburg)
21 downbeat, die RambaZamba-Hausband, präsentiert ihr Werk „Berlin“. Station 17, Urgestein des inklusiven Indierock, lädt zur No-Limits-Improsession mit Gästen.

Mittwoch 16. November 20 Uhr im HAU2
Michael Turinsky (Wien)
Precarious Gestures (Prekäre Gesten)
Über Behinderung, Ökologie und körperliche Praxis
Diskussion, englisch, deutsche Gebärdensprache

Donnerstag, 17. November 20 Uhr im HAU1
Freitag 18. November 20.30 Uhr im HAU1
*** DEUTSCHLANDPREMIERE ***
Cia Vero Cendoya (Barcelona/Spanien)
Bogumer  or Children of Lunacharski (Bogumer oder die Kinder Lunacharskis)
1918 verurteilte der sowjetische Kulturpolitiker Lunacharski Gott zu Tode. Dies ist der Ausgangspunkt für die Suche nach der eigenen Identität in einer Welt von Machtdynamiken und Massenmanipulation.
Tanz Theater, katalanisch, russisch, deutsche und englische Übertitel

Donnerstag 17. November 19.30 Uhr im RambaZamba Theater
Konzert mit Stummfilm
Musik: Camera Obscura (Hamburg)
Film: Dsiga Wertow (UdSSR, 1929)
Der Mann mit der Kamera
Dokumentar-Film über den Alltag  in Kiew, Charkow und Odessa im Jahr 1929.

Freitag 18. November 10 Uhr im Feld Theater
Samstag, 19. November 11 Uhr + 16 Uhr im Feld Theater
Rozman, Turbahn & Kress
Dinge Dingen
Spaß mit Menschen und Dingen: Was kann ich und was kann der Schwamm? Denk ich noch oder denkt der Kamm?
Theater ab 5 Jahren, deutsche Gebärdensprache

Freitag 18. November 18 Uhr Theater Thikwa
Samstag 19. November 18 Uhr Theater Thikwa
Lucy Wilke, Paweł Duduś, Kim Twiddle
Scores That Shaped Our Friendship (Kratzer, die unsere Freundschaft formten)
Intimes, utopisch anmutendes Porträt einer Grenzen sprengenden Freundschaft
deutsch + englisch

Freitag 18. November 19 Uhr HAU2
Samstag 19. November 20 Uhr HAU2
Meine Damen und Herren feat. Skart & Masters of the Universe (Hamburg)
Welt ohne uns
Der Kreislauf des Lebens, serviert mit morbidem Humor, Körperkunst und ausschweifender Bildsprache
deutsche Gebärdensprache, deutsche Audiodeskription, 1 Std. vorher Blindenführung (Haptic Access Tour)

Freitag 18. November 19.30 Uhr im RambaZamba Theater
Samstag 19. November 19.30 Uhr im RambaZamba Theater
RambaZamba Theater
Cold Cases: Antike (Ungelöste Fälle: Antike)
Kommissar Hans-Herakles ermittelt gegen Zeus.

Freitag 18. November 20 Uhr im Ballhaus Ost
Samstag 19. November 20 Uhr im Ballhaus Ost
Dan Daw (Manchester/UK)
The Dan Daw Show
Der Künstler zeigt seine sexuellen Bedürfnisse.
Ab 18 Jahren, kann verstören, englisch, deutsche Übertitel

Samstag 19. November ab 21.30 Uhr im Café CAN im HAU2
Abschlussparty

-----------------------------
Filmprogramm Online auf www.HAU4.de
-----------------------------
Donnerstag 10. November 17 Uhr Online www.HAU4.de   
Film
Theater Hora (Zürich): Planet Hora
Eine Space Odyssee in die Tiefen des Universums der Arbeit
Schweizerdeutsch, deutsche oder englische Untertitel

Freitag 11. November 17 Uhr Online www.HAU4.de
Film
Saša Asentić, Alexandre Achour, Tanzerei, Per.Art & Guests
DIS_move
Tanzfilm von Künstlern mit und ohne Lernschwierigkeiten
Deutsche Audiodeskription

Samstag 12. November 19 Uhr Online HAU4.de
Film
Shut up and Sign Speak (Halt den Mund und zeichenspreche)
Das Filmporträt zeigt Ausschnitte aus gemeinsamen künstlerischen Bühnenarbeiten tauber und hörender Menschen in Berlin
Danach Diskussion
Film: Deutsche Gebärdensprache mit deutschen Untertiteln und Übersetzung in deutsche Lautsprache
Diskusssion: Deutsche Gebärdensprache mit Übersetzung in deutsche Lautsprache

Die Videos sind danach bis 19.11 in der HAUthek auf HAU4.de verfügbar
-----------------------------
Zusatzprogramm
Workshops, Stipendiatentreffen, Diskussionen
Demnächst auf der Webseite
-----------------------------
Adressen und Tickets
-----------------------------
Es gibt keinen zentralen Vorverkauf. Die beteiligten Häuser verkaufen jeweils die Tickets für ihr Programm. Die Abendkassen öffnen eine Stunde vor der ersten Vorstellung.
Aufführungs-Tickets für Ballhaus Ost, RambaZamba Theater, und Theater Thikwa können beim NO LIMITS Büro reserviert werden.
info@no-limits-festival.de     030/956 22 883

HAU Hebbel am Ufer
10963 Berlin Kreuzberg
HAU1, Stresemannstr. 29
HAU2 + Café CAN, Hallesches Ufer 32
HAU4 Videokanal www.hau4.de
hebbel-am-ufer.de/service/kontakt-kasse
Tickets:
Tageskasse HAU2 (Mo–Sa 15–19 Uhr),
030-25 90 04 27 (Mo–Fr 12–18 Uhr)
tickets@hebbel-am-ufer.de
Abendkasse 1 Stunde vor der Vorstellung
U1+U7 Möckernbrücke
U1+U6 + M41+ 248 Hallesches Tor
S1+S2 Anhalter Bahnhof
M41 Willy-Brandt-Haus

Theater Thikwa
Fidicinstr. 40, 10965 Berlin Kreuzberg
www.thikwa.de
Tickets Mo–Fr 14–17 Uhr: 030/61 20 26 20
U6 + Bus 104 Platz der Luftbrücke
U7 + M19 Mehringdamm

Feld Theater am Winterfeldtplatz
Gleditschstr. 5, 10781 Berlin Schöneberg
jungesfeld.de/service/#tickets
U1+U2+U3+U4+M19+106+18
Nollendorfplatz, 204 Winterfeldtplatz

Ballhaus Ost
Pappelallee 15
10437 Berlin Prenzlauer Berg
www.ballhausost.de/karten
Tickets: 030-44 03 91 68 karten@ballhausost.de
U2 Eberswalder Straße / Tram12 + M1 + M10 Eberswalder/Pappelallee

RambaZamba Theater
in der Kulturbrauerei
Knaackstr. 97 (barriefreier Eingang)
10435 Berlin Prenzlauer Berg
rambazamba-theater.de/karten-abo
Tickets: 030/585 83 67 10
ticket@rambazamba-theater.de
M1+M10+12+U2 Eberswalder Straße
-----------------------------

Veranstalter: Lebenshilfe Kunst und Kultur gGmbH. In Zusammenarbeit mit: HAU Hebbel am Ufer, Theater Thikwa, Ballhaus Ost, RambaZamba Theater, Feld-Theater, Lebenshilfe Berlin, NBW Nordberliner Werkgemeinschaft. Gefördert durch: Aktion Mensch, Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
-----------------------------
Kleine Festival-Statistik
-----------------------------
www.no-limits-festival.de/archiv

2005 war das erste NO LIMITS Festival. Ort: Kulturbrauerei
2006
2007
2009 Mangels Förderung findet NO LIMITS nur noch alle 2 Jahre statt
2011
2013
2015
2017
2019
2022 Mangels Förderung findet NO LIMITS diesmal erst nach 3 Jahren wieder statt.

Im 17. Jahr feiern wir das 10. NO LIMITS Festival in Berlin.

2022 kommen Projekte aus Belgien, Deutschland, England, Östereich, Schweiz, Serbien und Spanien.
(Für Projekte aus ferneren Ländern bräuchte NO LIMITS ein größeres Budget.)

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 42 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑