Österreichische Erstaufführung: „Lulu – Eine Mörderballade“ The Tiger Lillies nach Frank Wedekind - Schauspielhaus Graz

Premiere am Freitag, den 5. Oktober 2018, 19:30, HAUS EINS

Mit ihrer düster-bizarren Überschreibung von Frank Wedekinds „Lulu“ in 18 Songs schaffen die „Tiger Lillies“ einen zirzensischen Assoziationsraum, in dem das Verhältnis zwischen den Geschlechtern, das Kräftemessen um Freiheit und Selbstbestimmung, Begierde und Abhängigkeit bildstark und poetisch zur Geltung kommt.
25137

(c) Lupi Spuma

Es inszeniert Schauspiel- und Opernregisseur Markus Bothe, der für das Schauspielhaus Graz zuletzt „Cyrano de Bergerac“ und „Tartuffe“ auf die Bühne brachte. Für die musikalische Leitung zeichnet Sandy Lopičić verantwortlich, der auch als Musiker auf der Bühne stehen wird. Julia Richter, die bereits während ihres Schauspielstudiums am Schauspielhaus Graz erste Bühnenerfahrungen sammeln konnte und nun, nach einem zweijährigen Engagement in München, seit dieser Spielzeit Ensemblemitglied am Schauspielhaus Graz ist, gibt die Lulu.

In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Regie Markus Bothe
Musikalische Leitung Sandy Lopiči

Mit Julia Richter, Mathias Lodd, Clemens Maria Riegler, Andri Schenardi, Jörg Thieme, Rudi Widerhofer

und den Musikern Michael Dukhnych, Sandy Lopičić, Raphael Meinhart, Sašenko Prolić

Weitere Vorstellungen am 9., 10., 12. und 17. Oktober sowie am 3. und 29. November, jeweils um 19:30 Uhr

  
  
  

Weitere Artikel