Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Österreichische Erstaufführung: DREAM TEAM von Lutz Hübner im Next Liberty! in GrazÖsterreichische Erstaufführung: DREAM TEAM von Lutz Hübner im Next Liberty!...Österreichische...

Österreichische Erstaufführung: DREAM TEAM von Lutz Hübner im Next Liberty! in Graz

am 26. November 2010 um 18 Uhr feiert das erste Jugendstück dieser Saison Premiere im Next Liberty: Michael Schilhan inszeniert mit Lutz Hübners DREAM TEAM die spannende Geschichte um zwei Jugendliche, die sich in immer größere Schwierigkeiten manövrieren und so jede Chance auf eine bessere Zukunft aufs Spiel setzen.

 

Bruno und Tom, beide 20 und schon mehrfach straffällig, sind ein echtes Dream Team. Sie träumen gemeinsam von einer besseren Zukunft und halten zusammen, komme, was da wolle – auf den ersten Blick zumindest. Als Bruno ein Jahr im Gefängnis absitzen musste, war Tom der einzige, der weiter zum ihm gehalten hat. Logisch, dass Brunos Haftentlassung da ordentlich gefeiert werden muss.

 

Doch die Feierlaune hält nicht lange: Tom steckt in Schwierigkeiten, er hat der Tochter seines Chefs Schmitz das iPhone geklaut – und ist natürlich prompt in Verdacht geraten. Der Plan, Schmitz auf eine falsche Fährte zu locken, scheitert kläglich – schon bald steht er vor der Tür und fordert die Rückgabe des Handys. Als kein Leugnen mehr hilft, rastet Bruno aus und schlägt Schmitz kurzerhand nieder. Während die beiden fieberhaft nach einer Lösung suchen, führt Schmitz ihnen knallhart ihre – in jeder Hinsicht – hoffnungslose Lage vor Augen. Schließlich schlägt er ihnen einen Deal vor, der eine echte Chance verspricht, aber den Zusammenhalt des Traumduos auf eine harte Probe stellt.

 

Lutz Hübner erzählt in DREAM TEAM die spannende Geschichte von zwei jungen Menschen, die sich gerne ihre Traumwelt herbei reden, doch dabei immer knapp an der Realität vorbei schrammen. Für Jugendliche und Erwachsene ab 11 Jahren.

 

Inszenierung: Michael Schilhan

Ausstattung: Sandrina Schwarz

 

MIT:

Tom: Felix Rank

Bruno: Martin Niederbrunner

Herr Schmitz: Helmut Pucher

 

Weitere Termine: Dez.: 7., 16. (18.00) // Jan.: 12. (10.30), 14. (18.00) // Feb.: 1., 2., 17. (10.30+18.00) // März: 4. (10.30+18.00), 17. (10.30), 22. (10.30+15.30) // April: 5. (18.00), 6. (10.30)

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑