Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Österreichische Erstaufführung: UNTER VERSCHLUSS von Pere Riera - Vorarlberger Landestheater Bregenz Österreichische Erstaufführung: UNTER VERSCHLUSS von Pere Riera -...Österreichische...

Österreichische Erstaufführung: UNTER VERSCHLUSS von Pere Riera - Vorarlberger Landestheater Bregenz

PREMIERE: Fr 6. Oktober 2017, 19.30 Uhr, Grosses Haus. -----

Eine Woche vor der Wahl wird am Vorarlberger Landestheater die Österreichische Erstaufführung des Stücks „UNTER VERSCHLUSS“ gezeigt. Ein Stück, das im Vorzimmer eines Bundespräsidenten spielt, der nicht etwa wegen seiner politischen Strategien sondern auf Grund privater Verfehlungen unter Beschuss steht.

In einem landesweit ausgestrahlten Live-Interview stehen sowohl die politische Karriere des Präsidenten als auch die Zukunft des Landes auf dem Spiel.

 

Es geht um ein Tauschgeschäft wider Willen, um Politik und Moral und um die Dehnbarkeit der Wahrheit. In diesem Nervenkitzel-Drama wird über die Macht und deren Missbrauch in kleiner Münze, aber harter Währung verhandelt. Wer kann jetzt wem aus der Patsche helfen? Der Einsatz ist hoch, und es bleibt nur wenig Zeit, bis die Kameras auf Sendung gehen ...

 

Der Autor Pere Riera, in Spanien eine feste Größe, ist für das deutschsprachige Theater eine Entdeckung. Seine politisch brisante Macht-Studie ist psychologisch messerscharf gezeichnet und punktet mit überraschenden Wendungen und bitterbösem Humor.

 

Deutsch von Philipp Löhle

 

Präsident Christoph Jacobi

Pressesprecher Timo Weisschnur

Journalistin Judith van der Werff

 

Regie Maik Priebe

Bühne und Kostüm Mira König

Musik Ole Schmidt

Licht Arndt Rössler

Dramaturgie Britta Kampert und Birke Baumann

 

VORSTELLUNGEN: Di 10.10. / Mi 18.10. / Sa 21.10. / Fr 27.10. / Do 2.11. / So 19.11., jeweils 19.30 Uhr, Grosses Haus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑