OTHELLO von William Shakespeare - schauspiel bern

Premiere 31. Oktober 2015, 19.30 Uhr, Stadttheater. ----- Othello ist ein Fremder im Dienste der Venezianer – ein erfolgreicher Fremder, ein Kriegsheld, der geachtet wird. Doch die Achtung stösst an Grenzen, als er sich in Desdemona verliebt. Der Staat aber braucht ihn, und Desdemona verteidigt ihre Liebe.
19621

So darf das frisch vermählte Paar nach Zypern ziehen, wo Othello, der noch kurz auf dem Weg eine weitere Schlacht gewinnt, als ordnende Hand und Abschreckung für die feindlichen Türken vonnöten ist. Und sie ziehen mitten in die Falle, die der hasserfüllte, in seiner Ehre beleidigte Jago errichtet hat; eine Falle, die nur ein Ziel hat: Othello zu vernichten.

Othello bleibt ein Rätsel. Was treibt ihn in den rasenden Wahnsinn der Eifersucht und lässt ihn alles vernichten, zuletzt sich selbst ? Man könnte sagen, es sei die Intrige des Bösewichts Jago.

Aber warum fällt Jagos erfundene Verdächtigung auf fruchtbaren Boden ? Welche Saite schlägt er so geschickt an in der Seele seines Generals ?

Claudia Meyer inszeniert nach Frischs «Biedermann und die Brandstifter» und Schönherrs «Der Weibsteufel» erneut am Konzert Theater Bern. Der togolesische Schauspieler, Autor und Regisseur Ramsès Alfa wird in der Rolle des Othello erstmals in Bern auf der Bühne zu erleben sein.

Regie Claudia Meyer-

Bühne Bettina Pommer-

Kostüme Henriette Müller -

Musik Michael Wilhelmi -

Dramaturgie Stephanie Gräve

Othello, General der venezianischen Armee Ramsès Alfa

Desdemona, Othellos Frau Mariananda Schempp

Jago, Othellos Fähnrich David Berger

Brabantio, ein venezianischer Senator, Vater Desdemonas Stéphane Maeder

Cassio, Leutnant Othellos Arne Lenk

Roderigo, ein junger Venezianer Lukas Hupfeld

Montano, ein Offizier Tobias Krüger

Emilia, Jagos Frau Sophie Melbinger

Bianca, eine Prostituierte Milva Stark

Weitere Vorstellungen: 06., 14., 21., 28. Nov |

09., 11., 30. Dez 2015 | 18., 26. Feb 2016

Weitere Artikel