Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Paradies gesucht" - Eine Koproduktion mit theater.prekariat - Schauspiel Stuttgart "Paradies gesucht" - Eine Koproduktion mit theater.prekariat - Schauspiel... "Paradies gesucht" -...

"Paradies gesucht" - Eine Koproduktion mit theater.prekariat - Schauspiel Stuttgart

Premiere am 30. Juni 2018 um 20 Uhr, Ebene 0 im Züblinparkhaus

Welche Hoffnungen, Träume und Erwartungen sind mit dem Paradies Europa verknüpft? Wie sieht es in der aktuellen Lebensrealität aus? Wie versuchen wir Europäer umgekehrt die Festung unseres Garten Eden zu schützen? In was für einer Gesellschaft der Toleranz, aber auch der Sicherheit wollen wir in Zukunft leben? Wovor haben wir Angst?

 

Geflüchtete Menschen aus verschiedenen afrikanischen und arabischen Ländern, ArbeitsmigrantInnen aus Asien und Lateinamerika treffen im kreativen Prozess auf Menschen, die im Schutz Europas aufgewachsen sind und dennoch von einer besseren, paradiesischen Welt träumen: Chancengleichheit, überschaubare und nachhaltige wirtschaftliche Strukturen jenseits der Ausbeutung und einem respektvollen globalen Miteinander. Aus den Geschichten, Beschrei­bungen und Antworten der Teilnehmenden setzt sich ein heterotoper, utopischer Ort zusammen: Das gesuchte Paradies.

Künstlerische Leitung: Adelheid Schulz
Ausstattung: Mona Mahall, Asli Serbest, Vanessa Sgarra
Choreografie: Backsteinhaus Produktion
Produktionsleitung: Felix Heimbach
Dramaturgie: Anna Haas

So., 01.07.2018
20:00 Uhr
Ebene 0 im Züblinparkhaus

Sa., 07.07.2018
20:00 Uhr
Ebene 0 im Züblinparkhaus

So., 08.07.2018
20:00 Uhr
Ebene 0 im Züblinparkhaus

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑