Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Primeurs – 2. Festival frankophoner Gegenwartsdramatik in SaarbrückenPrimeurs – 2. Festival frankophoner Gegenwartsdramatik in SaarbrückenPrimeurs – 2. Festival...

Primeurs – 2. Festival frankophoner Gegenwartsdramatik in Saarbrücken

23.– 26.10.2008, in der Alten Feuerwache

 

Nach dem gelungenen Start 2007 findet vom 23.-26. Oktober 2008 zum zweiten Mal in der Alten Feuerwache das Autoren-Festival „Primeurs“ statt. Waren im ersten Jahr noch ausschließlich französische Autoren vertreten, bieten wir nun vier Tage lang die Möglichkeit zu Begegnungen mit jungen frankophonen Theaterautoren aus aller Welt und ihren Werken.

Sechs neue Theatertexte unter anderem aus Frankreich, Kanada und Togo werden zum ersten Mal einem deutschen Publikum in Lesungen, Werkstattinszenierungen und einem Live-Hörspiel präsentiert. Die Auswahl der Stücke spiegelt die ungeheure formale und inhaltliche Vielfalt der frankophonen Literatur wider.

 

Programm

 

Donnerstag jeudi, 23. Oktober octobre, 20:04

"Die Schlangen/Les serpents"

von de Marie NDiaye

Live-Hörspiel pièce radiophonique en direct

Produktion +Sendung production +diffusion SR 2 KulturRadio

.....................................................................................................

 

Freitag vendredi, 24. Oktober octobre, 19:00

"Nos occupations"

von de David Lescot

Szenische Lesung auf Französisch lecture scénique en français

Produktion production Le Carreau, scène nationale de Forbach

et de l’est mosellan

 

Freitag vendredi, 24. Oktober octobre, 20:30

"Küste/Littoral"

von de Wajdi Mouawad

Szenische Lesung lecture scénique

Produktion production Saarländisches Staatstheater

.....................................................................................................

 

Samstag samedi, 25. Oktober octobre, 18:00

"Die Aleppo-Bule/Habbat Alep"

von de Gustave Akakpo

Szenische Lesung lecture scénique

Produktion production Saarländisches Staatstheater,

Le Carreau, scène nationale de Forbach et de l’est mosellan

 

Samstag samedi, 25. Oktober octobre, 20:00

"Kiwi"

von de Daniel Danis

Werkstattinszenierung mise en espace

Produktion production Saarländisches Staatstheater

Samstag samedi, 25. Oktober octobre, 21:30

"Staachelschweine/Porc-épic"

von de David Paquet

Werkstattinszenierung mise en espace

Produktion production Saarländisches Staatstheater

 

anschließend ensuite

Primeurs-Party/Fete de cloture

mit avec Valium Valse (F)

.....................................................................................................

Sonntag dimanche, 26. Oktober octobre, 11:00

Abschlussmatinée/Table ronde

FRANKOPHONIE ALS GLOBALER KULTURRAUM UND/ODER

MYTHOS? LA FRANCOPHONIE : UNE ENTITE CULTURELLE A

PART ENTIERE OU UN MYTHE ?

Podium discussion : Gustave Akakpo, Barbara Engelhardt,

Emile Lansman, Leyla-Claire Rabih

Moderation modération Anette Kührmeyer, SR 2 KulturRadio

 

anschließend ensuite

Verleihung des 1. Primeurs-Autorenpreises

Prix du meilleur auteur

 

Begleitet wird das Festival durch Gespräche mit anwesenden Autoren, Regisseuren, Verlegern und Übersetzern, eine Abschlussparty am Samstagabend sowie durch eine Veranstaltung des Frankreichzentrums der Universität des Saarlandes mit dem Titel „Deutsch-französische Theaterbegegnung“.

 

VORVERKAUF BILLETTERIE

Vorverkaufskasse des Saarländischen Staatstheaters

Billetterie du SST

Schillerplatz 2, D-66111 Saarbrücken

Tel. 0049 (0) 681 3092-486

Fax 0049 (0) 681 3092-416

kasse@theater-saarbruecken.de

Öffnungszeiten horaires d’ouverture

Montag lundi 10:00-16:00

Dienstag-Freitag mardi au vendredi 10:00-18:00

Samstag samedi 10:00-13:00

 

Vorverkaufskasse Le Carreau

Billetterie Le Carreau

Avenue Saint-Rémy, b.p. 40190,

F-57603 Forbach cedex

Tél. 0033 (0) 3 87 84 64 34

info@carreau-forbach.com

Öffnungszeiten horaires d’ouverture

Montag-Freitag du lundi au vendredi 14:00-18:00

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑