Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Regisseur Vernon Mound ist im Alter von 56 Jahren gestorbenRegisseur Vernon Mound ist im Alter von 56 Jahren gestorbenRegisseur Vernon Mound...

Regisseur Vernon Mound ist im Alter von 56 Jahren gestorben

Mitten in den Proben zum Musical Sunset Boulevard, das er an der Oper Göteborg erarbeitete, einen Tag, nachdem er im Kreise von Familie und Freunden noch seinen 56. Geburtstag feiern konnte, ist Vernon Mound am Morgen des 27. August 2010 gestorben.

Dem Staatstheater Darmstadt war Vernon Mound verbunden, seitdem er sich hier im November 2005 mit einer Inszenierung des Musicals Evita vorstellte, die dem Haus einen großen, langanhaltenden Erfolg bescherte. Als nächste Inszenierung folgte im Mai 2009 die Oper Die verkaufte Braut, die er mit so viel Temperament, Tempo und angelsächsisch geprägtem Witz auf die Bühne brachte, als wäre es ein weiteres Musical. Die Interpretation des Heiratsvermittlers Kecals als Business Lady „Frau Kecal“ auf Stöckelschuhen und in immer neuen, extravaganten Damengarderoben, dürfte jedem, der diese Inszenierung gesehen hat, noch lange im Gedächtnis bleiben. Auch Kostüme und Bühnenbild dieser Aufführung versetzten das Werk, das sonst oft allzu sentimental-harmlos daherzukommen pflegt, in eine perfekt auf die Bühne gebrachte, witzige 60er-Jahre-Atmosphäre: Die Wiedergeburt der Spieloper aus dem Geist des Musicals.

 

Seine nächste Regiearbeit in Darmstadt hätte im Januar 2011 die Oper Nabucco sein sollen. Das fertige Regiekonzept, das er auf der Bauprobe im Juni bereits vorstellte, ließ einen hoch spannenden Abend erwarten.

 

Der Engländer Vernon Mound lebte im schwedischen Göteborg, wo er als Leiter der Abteilung Musiktheater an der dortigen Universität wirkte. Nach einem Musikstudium an der London University begann er seine Karriere als Regieassistent und Produktionsleiter an der Opera North in Leeds und am Royal Opera House Covent Garden. Eigene Inszenierungen entstanden für die Norwegische Nationaloper (Andrea Chénier und Hänsel und Gretel), die Oper in Malmö (Nine, Miss Saigon und Les Misérables), das Landestheater Innsbruck (West Side Story und Show Boat), die Oper in Göteborg (Manon Lescaut, Les Misérables und Miss Saigon) und die Oper in Karlstad (Sweeney Todd, Candide und Andrea Chenier). Als Professor an der Universität für Musik und Theater in Göteborg lag ihm daran, seine eigene Begeisterung für das Musiktheater an eine neue Generation weiterzugeben.

 

Am 27. August 2010 ist Vernon Mound nach kurzer Krankheit in Göteborg gestorben.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑