Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Residenztheater München sendet: Georg Büchners dramatisches Gesamtwerk nun online auf residenztheater.de und BR KulturBühneResidenztheater München sendet: Georg Büchners dramatisches Gesamtwerk nun...Residenztheater München...

Residenztheater München sendet: Georg Büchners dramatisches Gesamtwerk nun online auf residenztheater.de und BR KulturBühne

Ab Samstag 21. November, 19.30 Uhr

In Zusammenarbeit mit der BR KulturBühne wird unter dem Titel «Georg Büchner - Dichter, Mediziner, Revolutionär» das dramatische Gesamtwerk Georg Büchners als Streaming sowohl auf der BR KulturBühne als auch auf der Webseite des Residenztheaters gezeigt. Alle Streams werden zunächst bis 30. November 2020 online verfügbar sein.

 

 

Copyright: Sandra Then

Den Anfang macht am Samstag 14. November, 19.30 Uhr, «Dantons Tod» in der Inszenierung von Sebastian Baumgarten. Erst kurz vor der vorübergehenden Schließung des Hauses hatte die Produktion Premiere im Residenztheater.
 
Ab Samstag 21. November, 19.30 Uhr, zeigen wir «Woyzeck» in der Inszenierung von Ulrich Rasche, eine Übernahme des Theater Basel. Das Stück war 2018 zum Berliner Theatertreffen eingeladen und wurde von 3sat für das Fernsehen aufgezeichnet.
 
Ab dem 28. November folgt «Leonce und Lena» in der Inszenierung von Hausregisseur Thom Luz.

Darüber hinaus lesen Ensemblemitglieder Auszüge aus Georg Büchners Briefen sowie seine revolutionäre Flugschrift «Der Hessische Landbote».

Georg Büchner «Briefe». Ausschnitte aus seinem Briefverkehr. Ein Resi-Podcast in 4 Folgen: Do 19 bis So 22. November, jeweils 18.30 Uhr
Mit: Thomas Lettow als Georg Büchner
Nicola Mastroberardino als Karl Gutzkow, Schriftsteller, Literaturkritiker und erster Förderer Büchners
Barbara Horvath als Büchners Mutter Caroline Büchner
und Steffen Höld als Büchners Vater Ernst Büchner

«Der Hessische Landbote» Gelesen von Sibylle Canonica
2 Folgen: Do 26. & Fr 27. November, jeweils 18.30 Uhr

Und die Zoom-Aufführung «50 Mal Lenz» mit Lisa Stiegler, basierend auf Georg Büchners Novelle über den Sturm-und-Drang-Dichter Jakob Michael Reinhold Lenz, ist weiterhin Teil des Büchner-Schwerpunkts.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑