Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Rigoletto" von Giuseppe Verdi, Kammeroper Frankfurt im Palmengarten"Rigoletto" von Giuseppe Verdi, Kammeroper Frankfurt im Palmengarten"Rigoletto" von Giuseppe...

"Rigoletto" von Giuseppe Verdi, Kammeroper Frankfurt im Palmengarten

Premiere: Sa. 18. 07. 2009 um 20 Uhr

 

Die Geschichte des hemmungslosen Weiberhelden, dem Fürsten von Mantua geht auf ein Drama von Victor Hugo ("Le roi s'amuse") zurück und stellt dessen Hofnarren Rigoletto dramatisch in den Mittelpunkt.

Der Spaßmacher erstickt am eigenen Lachen und verliert seine heiß geliebte Tochter Gilda im Intrigendschungel des fürstlichen Hofes und seiner Schranzen.

 

"Noch nie war die Ausdrucksfülle neuartiger Klangwirkungen packernder und erregender. Nach fast jeder Nummer wurde der Maestro mit Beifall überschüttet." jubelte eine venezianische Tageszeitung 1851 nach der Uraufführung des Rigoletto: Giuseppe Verdi war über Nacht als Sondererscheinung am Komponistenhimmel berühmt.

 

Text von Francesco Maria Piave nach Victor Maria Hugo

Deutsche Bearbeitung von Martin Krähe

 

Musikalische Leitung: Hogen Yun

Inszenierung: Rainer Pudenz

Kostüme: Margarete Berghoff

Bühnenbild: Cornelia Gaertner, Mateo Vilagrasa

Licht: Frank Keller/ Dirk Keller

Dramaturgie: Anne Hasselberg

Assistenz: Sebastian Rest/ Simone Jürgens

 

Mit Johannes M. Kösters, Rüdiger Nikodem Lasa, Christine Graham, Ekaterina Kuridze,

Antonio Rivera, Omar Garrido, Dzuna Kalnina, Jürgen Orelly, Benedikt Schmidt, Harald Mathes, Eric Lenke u.a.

 

Chor und Orchester der Kammeroper Frankfurt

 

weitere Aufführungen:

Fr. 24., Sa. 25., So. 26. Mi. 29, Fr. 31 Juli

Sa. 1., So. 2., Mi. 5., Fr. 7., Sa. 8., So. 9.,

Mi. 12., Fr. 14., Sa. 15., So. 16. August 2009

jeweils 20 Uhr

 

Aufführungsort: Orchestermuschel/ Musikpavillon im Palmengarten

Eingang: Bockenheimer Landstraße / Palmengartenstraße 1

und Siesmayerstraße 61

 

Vorverkauf:

Frankfurt Ticket Tel: 13 40 400

Palmengarten

und an der Abendkasse

Vorverkauf: 27,- / Abendkasse: 29,-

 

Bei Regen findet die Aufführung konzertant statt.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑