Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Rigoletto" von Giuseppe Verdi, Kammeroper Frankfurt im Palmengarten"Rigoletto" von Giuseppe Verdi, Kammeroper Frankfurt im Palmengarten"Rigoletto" von Giuseppe...

"Rigoletto" von Giuseppe Verdi, Kammeroper Frankfurt im Palmengarten

Premiere: Sa. 18. 07. 2009 um 20 Uhr

 

Die Geschichte des hemmungslosen Weiberhelden, dem Fürsten von Mantua geht auf ein Drama von Victor Hugo ("Le roi s'amuse") zurück und stellt dessen Hofnarren Rigoletto dramatisch in den Mittelpunkt.

Der Spaßmacher erstickt am eigenen Lachen und verliert seine heiß geliebte Tochter Gilda im Intrigendschungel des fürstlichen Hofes und seiner Schranzen.

 

"Noch nie war die Ausdrucksfülle neuartiger Klangwirkungen packernder und erregender. Nach fast jeder Nummer wurde der Maestro mit Beifall überschüttet." jubelte eine venezianische Tageszeitung 1851 nach der Uraufführung des Rigoletto: Giuseppe Verdi war über Nacht als Sondererscheinung am Komponistenhimmel berühmt.

 

Text von Francesco Maria Piave nach Victor Maria Hugo

Deutsche Bearbeitung von Martin Krähe

 

Musikalische Leitung: Hogen Yun

Inszenierung: Rainer Pudenz

Kostüme: Margarete Berghoff

Bühnenbild: Cornelia Gaertner, Mateo Vilagrasa

Licht: Frank Keller/ Dirk Keller

Dramaturgie: Anne Hasselberg

Assistenz: Sebastian Rest/ Simone Jürgens

 

Mit Johannes M. Kösters, Rüdiger Nikodem Lasa, Christine Graham, Ekaterina Kuridze,

Antonio Rivera, Omar Garrido, Dzuna Kalnina, Jürgen Orelly, Benedikt Schmidt, Harald Mathes, Eric Lenke u.a.

 

Chor und Orchester der Kammeroper Frankfurt

 

weitere Aufführungen:

Fr. 24., Sa. 25., So. 26. Mi. 29, Fr. 31 Juli

Sa. 1., So. 2., Mi. 5., Fr. 7., Sa. 8., So. 9.,

Mi. 12., Fr. 14., Sa. 15., So. 16. August 2009

jeweils 20 Uhr

 

Aufführungsort: Orchestermuschel/ Musikpavillon im Palmengarten

Eingang: Bockenheimer Landstraße / Palmengartenstraße 1

und Siesmayerstraße 61

 

Vorverkauf:

Frankfurt Ticket Tel: 13 40 400

Palmengarten

und an der Abendkasse

Vorverkauf: 27,- / Abendkasse: 29,-

 

Bei Regen findet die Aufführung konzertant statt.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑