Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Saison-Finale im Schauspielhaus ZürichSaison-Finale im Schauspielhaus ZürichSaison-Finale im...

Saison-Finale im Schauspielhaus Zürich

Es ist nie zu spät – aber bald! Die Spielzeit im Schauspielhaus Zürich geht dem Ende zu. Einige Aufführungen werden im Juni zum letzten Mal gezeigt. Im Pfauen schliesst die Saison am 30. Juni, im Schiffbau am 8. Juli.

Eine erfolgreiche Saison geht zur Neige. Es bleibt eine Premiere («Woyzeck», Neil LaButes neuer Bearbeitung von Büchners fragmentarischem Stück, am 29.6.) sowie eine Reihe grosser Gastspiele (Festspiele, Série française, zweimal Otto Sander). Am 1. Juni um 9 Uhr stellen wir der Presse im Schiffbau das Programm der Spielzeit 2006/07 vor. Am 17. Juni steigt vor dem Pfauen ein Picknick für alle und drinnen ein Tag der offenen Tür.

 

Folgende Aufführungen werden in der nächsten Saison nicht mehr zu sehen sein:

 

«Brand» von Henrik Ibsen

Regie: Niklaus Helbling. Mit Stefan Kurt in der Titelrolle.

> ZUM LETZTEN MAL am 6. Juni um 20 Uhr im Schiffbau

 

«John Gabriel Borkman» von Henrik Ibsen

Regie: Barbara Frey. Die Eröffnungs-Inszenierung der jetzigen Spielzeit, mit Jutta Lampe, Barbara Nüsse, Thomas Thieme u.a.

 

> ZUM LETZTEN MAL am 9. Juni um 20 Uhr im Pfauen

 

«Der Kirschgarten» von Anton Tschechow

Regie: Jürgen Gosch. Der Altmeister hat ein Klasse-Ensemble um Corinna Kirchhoff und Oliver Stokowski inszeniert.

> ZUM LETZTEN MAL am 10. Juni um 20 Uhr im Pfauen

 

«Iwanow» von Anton Tschechow

Regie: Matthias Hartmann. Michael Maertens in Tschechows bitterster Komödie, die keine ist.

> ZUM LETZTEN MAL am 20. Juni um 20 Uhr im Pfauen

 

«Am Strand der weiten Welt» von Simon Stephens

Regie: Karin Beier. Stephens' preisgekröntes neues Stück gehört zu den herausragenden Theatertexten der internationalen Saison. Deutschsprachige Erstaufführung.

 

> ZUM LETZTEN MAL am 25. Juni um 20 Uhr im Pfauen

 

«das mass der dinge» von Neil LaBute

Regie: Karin Beier. In Amerika zum «Stück des Jahrzehnts» gewählt. Intelligent, erotisch, brisant.

> ZUM LETZTEN MAL am 27. Juni um 19 Uhr im Pfauen

 

«Othello» von William Shakespeare

Regie. Matthias Hartmann. Michael Maertens und Oliver Stokowski in einem grossen Duell, bei dem das Publikum gewinnt.

> ZUM LETZTEN MAL am 29. Juni 20 Uhr im Pfauen

 

Info/Vorverkauf: +41 (0) 44 258 77 77; www.schauspielhaus.ch

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑