Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
SAUSCHNEIDN - Ein Mütterspiel von Ewald Palmetshofer - Theater UlmSAUSCHNEIDN - Ein Mütterspiel von Ewald Palmetshofer - Theater UlmSAUSCHNEIDN - Ein...

SAUSCHNEIDN - Ein Mütterspiel von Ewald Palmetshofer - Theater Ulm

PREMIERE 21.02.2015, 19.30 Uhr, Podium. -----

Hansi und Rosi sind Schwiegermutter und Schwiegertochter. Sie leben in einer ganz eigenen Beziehung zwischen Liebe und Hass, Abhängigkeit und Freiheitsdrang. Hansi erkennt im Schicksal ihrer Schwiegertochter das eigene verpfuschte Leben.

 

Dies besteht aus aufreibender Arbeit auf dem Bauernhof – bei den Tieren im Stall und auf dem Acker. Hinzu kommt ein Mann, der säuft, prügelt, lärmt und fremdgeht.

 

Wenn statt des „Happy Ends“ ein langes Leben aus Steine klauben und Steaz essen wartet, wenn der Prinz sich als Saubär herausgestellt hat, läuft man dann davon? Oder bleibt man in seinem Unglück hocken, bis sich die radikalsten Möglichkeiten ganz logisch anfühlen? Wenn man die Sau schneiden tät, wie man es bei den Ferkeln tut, vielleicht würde dann alles friedlich und leicht?

 

Der 1978 in Oberösterreich geborene Dramatiker Ewald Palmetshofer schreibt SAUSCHNEIDN in tiefstem Dialekt. Direkt und unmittelbar trifft uns diese Sprache. Der Abgrund des Unaussprechlichen erscheint dadurch noch bedrohlicher.

 

INSZENIERUNG Fanny Brunner

RAUM & KOSTÜME Britta Lammers

 

MIT Sibylle Schleicher (Hansi), Renate Steinle (Rosi), Barbara Trottmann a.G. (Sie)

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑