Schauspiel Köln: RHEINISCHE REBELLEN von Arnolt Bronnen

Premiere am 23. November 2018, 19.30 | Depot 1

Die komödiantisch-politische Farce des umstrittenen Autors Arnolt Bronnen beschreibt das Jahr 1923, in dem französische und belgische Truppen das Ruhrgebiet besetzen. Aufstände und Inflation prägen die politische Landschaft, in der Occc, ein wortgewandter und charismatischer Führer der Separatistenbewegung, versucht, eine Rheinische Republik zu gründen. Leider verstrickt er sich dabei nicht nur in politische Machenschaften gegen das preußische Berlin, sondern auch in allerlei Frauengeschichten. Und so enden Rebellion und Widerstand in Verzweiflung und Zerfall.
25362

Die komödiantisch-politische Farce des umstrittenen Autors Arnolt Bronnen, der in seinem Leben mehrere Male die politische Gesinnung wechselte, wurde 1925 in Berlin uraufgeführt. Sebastian Baumgarten inszenierte am Schauspiel Köln bereits Dantes GÖTTLICHE KOMÖDIE und bringt nun die RHEINISCHEN REBELLEN auf die Bühne.

Regie: Sebastian Baumgarten |
Bühne: Thilo Reuther |
Kostüme: Jana Findeklee, Joki Tewes |
Video: Hanna Dörr |
Dramaturgie: Stawrula Panagiotaki

Mit: Carolin Conrad · Yvon Jansen · Jörg Ratjen · Kristin Steffen · Birgit Walter

So 25.11.2018
18.00 | ABO SO 2
Depot 1
Mi 12.12.2018
19.30 | ABO MI 1+2
Depot 1
Sa 15.12.2018
19.30 | ABO SA 1+2
Depot 1
So 16.12.2018
16.00 | ABO SN 1+2
Depot 1

Bild: Arnolt Bronnen

   

Weitere Artikel