Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
schauspielfrankfurt und Metzler-Stiftung: Erfolgreiche Spendenaktion bringt 48.000 Euro für Frankfurter Kinder und Jugendliche schauspielfrankfurt und Metzler-Stiftung: Erfolgreiche Spendenaktion bringt...schauspielfrankfurt und...

schauspielfrankfurt und Metzler-Stiftung: Erfolgreiche Spendenaktion bringt 48.000 Euro für Frankfurter Kinder und Jugendliche

Am ersten Advent 2008 veranstalteten das schauspielfrankfurt und die Metzler-Stiftung eine Sonderaufführung von DAS KÄTHCHEN VON HEILBRONN für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene. Die Aufführung war mit einem Spendenaufruf zugunsten des Frankfurter Kinderbüros und des Vereins Arbeits- und Erziehungshilfe e.V. (vae) verbunden.

Die Vorstellung war ausverkauft und das schauspielfrankfurt ermöglichte mit über 100 Freikarten zahlreichen Familien mit Kindern, die sich einen Theaterbesuch weniger leisten können, das erfolgreiche Stück gemeinsam anzuschauen.

 

Die Aktion war ein Erfolg: Spenden von 48.000 Euro fließen jeweils zur Hälfte in den Notfallfonds des Kinderbüros und an den vae. Der Notfallfonds ermöglicht beispielsweise unbürokratisch einem Kind die Teilnahme an einer Klassenfahrt oder finanziert einer Mutter, die von Hartz IV leben muss, den Ersatz ihres gestohlenen Kinderwagens. Der vae investiert in dringende Baumaßnahmen bei verschiedenen Einrichtungen mit Jugendwohngruppen, so müssen notwendige Sicherheitsfenster zum Schutz einer Mädchenwohngruppe angeschafft werden.

 

Die gemeinsame Spendenaktion von Metzler-Stiftung und schauspielfrankfurt, die 2008 bereits zum dritten Mal stattfand, konnte im Laufe der Jahre Spenden von insgesamt 153.000 Euro für das Frankfurter Kinderbüro und den vae einsammeln.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑