Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schauspielhaus Bochum: DIE NIBELUNGEN von Friedrich HebbelSchauspielhaus Bochum: DIE NIBELUNGEN von Friedrich HebbelSchauspielhaus Bochum:...

Schauspielhaus Bochum: DIE NIBELUNGEN von Friedrich Hebbel

Premiere am 3. Oktober 2013 im Schauspielhaus. -----

Ein fünfstündiges Theatererlebnis, das in zwei Pausen von szenischen Installationen und einem vielfältigen Beiprogramm flankiert wird. Im Zentrum steht das mittelhochdeutsche Nibelungenlied, aus dem Friedrich Hebbel 1862 eine Trilogie geschrieben hat, die in dem alten Sagenstoff archetypische Konflikte freilegt: Liebe, Betrug, Verrat und Mord.

Der durch ein Bad im Drachenblut nahezu unverletzbare Siegfried möchte die schöne Kriemhild heiraten. Zuvor aber muss er für den König der Burgunder, Kriemhilds Bruder, die stärkste Frau der Welt bezwingen und sie dem König Gunter gefügig machen. Als die Täuschung auffliegt, scheint Brunhild endgültig gebrochen. Sie fordert Rache, die Hagen im Dienste der Staatssicherheit ausführt. Hinterlistig entlockt er Kriemhild das Geheimnis von Siegfrieds verletzlicher Stelle und ersticht den Helden hinterrücks auf der Jagd.

 

Die Familie versucht den Mord zu vertuschen, doch Kriemhild pocht auf Wahrheit und Recht. Um ihre Hoffnung betrogen, entsteht eine Leere und Ohnmacht, der sie durch einen fanatischen Amok zu entkommen versucht.

 

Regie: Roger Vontobel / Bühne: Claudia Rohner / Kostüme: Tina Kloempken / Musik: Keith O’Brien / Video: Clemens Walter / Dramaturgie: Marion Tiedtke

 

Mit: Torsten Flassig (Giselher), Matthias Kelle (Volker), Florian Lange (König Gunther), Marco Massafra (Gernot), Felix Rech (Siegfried), Matthias Redlhammer (König Etzel), Roland Riebeling (Werbel), Jana Schulz (Kriemhild), Heiner Sta-delmann (Markgraf Rüdiger), Lore Stefanek (Ute), Werner Wölbern (Hagen Tronje), Minna Wündrich (Brunhild); Keith O’Brien (Musiker)

 

Die weiteren Vorstellungen: 19.10., 20.10., 16.11., 17.11., 28.12., 29.12.2013, 16.2., 22.3., 23.3., 26.4., 27.4., 14.6., 15.6.2014 (Alle Termine ab 9. September im Vorverkauf!)

Tipp: Matinee am 29. September im Tanas, Eintritt frei

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑