Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schweden siegte bei der Fussball-WM der AutorenSchweden siegte bei der Fussball-WM der AutorenSchweden siegte bei der...

Schweden siegte bei der Fussball-WM der Autoren

Lesung im Schauspielhaus Bremen als lebendiger Beweis für das gute Miteinander von Fußball und Kultur.

 

Mit einem 2:1-Erfolg der schwedischen Mannschaft über Italien ist am Pfingstsonntag die 2. Fußball-Weltmeisterschaft der Autoren zu Ende gegangen.

 

 

Den entscheidenden Treffer im Finale auf einem Nebenplatz des Weserstadions schoss einmal mehr Frederik Ekelund, der zudem den Goldenen Schuh für den besten Torjäger mit nach Hause nehmen konnte.

 

Rund 100 Zuschauer – darunter auch der Generalintendant des Bremer Theaters, Klaus Pierwoß – sahen zuvor im Spiel um Platz drei eine deutsche Mannschaft, die gegen Ungarn deutlich mit 0:3 unterlag. Wir waren nicht schlecht, haben aber mal wieder unsere Chancen nicht genutzt, konstatierte Mittelstürmer Moritz Rinke, zugleich Cheforganisator der Autoren-WM. Immerhin hatte Rinke tags zuvor im Vorrundenspiel getroffen – doch sein Tor beim 2:3 gegen Schweden reichte der von Ex-Bundesliga-Trainer Uwe Rapolder gecoachten Mannschaft nicht, um ins Finale einzuziehen. Im zweiten Vorrundenspiel hatte sich Italien mit 2:0 gegen Ungarn durchgesetzt.

 

Am Samstag Abend gab es dann den kulturellen Höhepunkt der dreitägigen Veranstaltung, an deren Zustandekommen neben Rinke noch Burdenski Events, LitCologne, die DFB-Kulturstiftung und das Bremer Theater beteiligt waren: Im gut besuchten Schauspielhaus präsentierten die Autoren – unterstützt vom Schauspielensemble des Bremer Theaters – Texte, Hymnen und jede Menge Humor. Auch Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) war vor Ort und sprach sich lobend über Initiative und Form der Veranstaltung aus.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑