Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Staatsoper Stuttgart: Rettet die Lusthausruine!Staatsoper Stuttgart: Rettet die Lusthausruine!Staatsoper Stuttgart:...

Staatsoper Stuttgart: Rettet die Lusthausruine!

zenische Aktion vor der Lusthausruine im Mittleren Schlossgarten am 18. Juli um 11 Uhr und 17 Uhr

 

Angesichts der aktuellen Diskussionen um den Erhalt der Lusthausruine lädt die Staatsoper Stuttgart und der Förderverein Neues Lusthaus zu einer szenischen Aktion vor der Ruine im Mittleren Schlossgarten ein

 

Es singt Leandra Overmann unter der musikalischen Leitung von Stefan Schreiber nach einem Konzept von Sergio Morabito.

 

In Tschaikowskis Oper „Pique Dame" will der Spieler Herrmann der Gräfin das Geheimnis der drei Karten entreißen. Als er sie mit dem Revolver bedroht, stirbt sie vor Schreck, erscheint ihm dann aber als Geist und offenbart ihm die todsichere Gewinnformel. Doch statt des siegreichen Ass zieht Herrmann Pique Dame, verliert alles und erschießt sich - anders als der sogenannte Kasinokapitalist von heute, der nicht mit seinem Eigenkapital haftet.

 

Musikalische Leitung Stefan Schreiber

 

Musik Fredrik Zeller nach Pjotr I. Tschaikowski

Ausstattung Marc Weeger

Konzept Sergio Morabito

 

Besetzung

Pique Dame (Gräfin) Leandra Overmann

Hermann Ernst Konarek

Keyboards Stefan Schreiber

Akkordeon Ina Henning

Schlagzeug Thomas Höfs

 

In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Neues Lusthaus

 

- Eintritt frei / Dauer: 30 Minuten -

Bei starkem Regen entfällt die Veranstaltung.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑