Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Stadttheater Gießen, Deutsche szenische Erstaufführung: "Caterina Cornaro", Tragedia lirica von Gaetano DonizettiStadttheater Gießen, Deutsche szenische Erstaufführung: "Caterina Cornaro",...Stadttheater Gießen,...

Stadttheater Gießen, Deutsche szenische Erstaufführung: "Caterina Cornaro", Tragedia lirica von Gaetano Donizetti

Premiere 26. November 2022 | 19.30 Uhr | Großes Haus

Diese Oper mutet ihrer Protagonistin einiges zu: eine unter Gewaltandrohung abgesagte Liebesheirat, eine Zwangsehe mit dem König von Zypern, ein kühles Wiedersehen mit dem einstigen Geliebten, einen Krieg und den gewaltsamen Tod ihres Ehemanns. Doch während die typische Belcanto-Heldin in einer solchen Situation in den Wahnsinn fliehen würde, steht Caterina auf und beginnt ihre Zukunft als Königin von Zypern.

 

Copyright: Stadttheater Gießen

Inspiriert vom Leben der historischen Caterina Cornaro, Tochter einer einflussreichen venezianischen Familie, die 1474 Königin von Zypern wurde, schrieb der französische Librettist Saint-Georges einen Text, der zur Grundlage mehrerer Opern wurde, darunter auch für dieses späte Meisterwerk Donizettis.

Text von Giacomo Sacchèro nach einer Vorlage von Jules-Henri Vernoy de Saint-Georges
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Musikalische Leitung Vladimir Yaskorski
Regie Anna Drescher
Bühne & Kostüme Tatjana Ivschina
Konzeptionelle Mitarbeit Maximilian Hagemeyer
Chorleitung Jan Hoffmann
Licht Jan Moritz-Bregenzer
Dramaturgie Ann-Christine Mecke

Mit
Caterina Cornaro:
Julia Araújo
Andrea Cornaro:
Tomi Wendt
Lusignano:
Grga Peroš
Gerardo:
Younggi Moses Do
Mocenigo:
Clarke Ruth
Strozzi:
Yoseph Park
Mathilde:
Paola Alcocer Crespo
Cavaliere Del Re:
Aleksandr Bogdanov

Chor des Stadttheaters Gießen
Philharmonisches Orchester Gießen

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑