"Sterben helfen" von Konstantin Küspert - Landesbühne Niedersachsen Nord Wilhelmshaven

Premiere: Sa, 22. September 2018 mit Einführung im Oberen Foyer um 19:30, Wilhelmshaven, Stadttheater

Ein Gedankenexperiment: Stellen Sie sich eine multikulturelle, multisexuelle und tolerante Gesellschaft vor, in der jeder bei der Geburt einen Giftinhalator bekommt, mit dem man das Leben beenden kann, wenn man sich zu alt fühlt oder an einer unheilbaren Krankheit leidet. Das scheint prima zu funktionieren. Jede Beerdigung wird zur letzten Party mit Lobeshymnen und Sekt, bevor sich der Ehrengast umjubelt selbst ins Jenseits befördert.
24902

Lucy führt in dieser Gesellschaft ein überaus erfolgreiches Leben. Beruflich hat sie viel erreicht und auch privat gibt es Grund zur Freude: Gemeinsam mit ihrer Frau erwartet sie das zweite Kind. Als bei einer Schwangerschafts-Routineuntersuchung Krebszellen gefunden werden, bricht ihre Welt zusammen. Doch statt zum Inhalator zu greifen, wählt Lucy den Kampf …

Konstantin Küspert bringt ein brisantes und viel diskutiertes Thema auf die Bühne: In seiner alternativen Realität wird Sterbehilfe aus einem neuen und ungewöhnlichen Blickwinkel verhandelt.

Regie: Katka Schroth
Bühne & Kostüme: Ann Heine
Dramaturgie: Kerstin Car

Mit: Timon Ballenberger, Aida-Ira El-Eslambouly, Sven Heiß, Ramona Marx, Helmut Rühl

Termine in Wilhelmshaven, Stadttheater:
Sa, 29.09.2018 / 20.00 Uhr
Mi, 10.10.2018 / 20.00 Uhr
Sa, 26.10.2018 / 20.00 Uhr
Mo, 05.11.2018 / 20.00 Uhr

Immer 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn findet eine Einführung im Oberen Foyer statt.

Termine im Spielgebiet:
Di, 25.09.2018 / 19:30 Uhr / Norderney, Kurtheater
Mi, 17.10.2018 / 19.30 Uhr / Aurich, Stadthalle
Do, 18.10.2018 / 19.30 Uhr / Wittmund, Aula im Schulzentrum Brandenburger Straße
Fr, 19.10.2018 / 20.00 Uhr / Jever, Theater an Dannhalm
Di, 30.10.2018 / 19.30 Uhr / Leer, Theater an der Blinke
Mi, 21.11.2018 / 19.30 Uhr / Norden, Theatersaal der Oberschule

Weitere Artikel