Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„suche unsterbliche seele“ in München„suche unsterbliche seele“ in München„suche unsterbliche...

„suche unsterbliche seele“ in München

Das theater ... und so fort

Hans-Sachs-Str. 12 • 80469 München zeigt

am 11. Dezember 2005 und 15. Januar 2006, jeweils 20 Uhr:

„suche unsterbliche seele“

Ein Ernst Jandl-Abend

mit Gesche Piening und Peter Bockius (Kontrabass),

Raum- und Klanginstallationen von Peter F. Piening

 

Im Mittelpunkt des Ernst Jandl-Abends „suche unsterbliche seele“ stehen die späten, noch unbekannteren Texte Ernst Jandls, die Emotionen zulassen, direkt und unkaschiert, indem sie Zustände und ganz alltägliche Vorgänge mit den dazu gehörigen inneren und äußeren Umständen beschreiben.

Einsamkeiten, Ängste, Verzweiflungen, Freuden, Enttäuschungen, Sehnsüchte, Liebenswertes, Dürftiges, Ruhelosigkeiten, Zerrissenheiten, Zumutungen, Erinnerungen, Ratlosigkeiten, .... die Diskrepanz zwischen der Wichtigkeit des eigenen persönlichen Lebens und dem offensichtlich unscheinbaren Dasein des Einzelnen in der Masse.

Die Struktur der Gedichte und die ihnen zugrunde liegenden Sprachrhythmen sowie die inhaltlichen Aspekte rufen Klangassoziationen hervor, die durch Kontrabaß und Klanginstallationen Gestalt gewinnen und so den Lyrikabend zu einem geschlossenen Klanggebilde formen.

 

Tel.: 089 232 198 77 (oder 0175 2031989)

www.undsofort.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑