Tanz O.F.F. im Staatstheater Saarbrücken

Premiere am 26. Oktober 2007 - 19.30 Uhr - Alte Feuerwache Ballett des Saarländischen Staatstheaters, DONLON DANCE COMPANY Für den ersten neuen Ballettabend der Saison hat Marguerite Donlon zwei renommierte Choreografenpersönlichkeiten nach Saarbrücken eingeladen.

Marco Goecke, 1972 geboren, ist einer der am stärksten beachteten Vertreter der jüngeren deutschen Choreografengeneration, was u.a. durch die Ernennung zum Hauschoreografen des Stuttgarter Balletts (2005) und die Verleihung des Prix Nijinski in der Kategorie „Aufstrebender Choreograf" (2006) dokumentiert wird. Zusammen mit Marguerite Donlon und Stephan Thoss wurde er in diesem Jahr für den Deutschen Theaterpreis „Der Faust" nominiert. Mit der Saarbrücker Compagnie wird er sein Erfolgsstück "Sweet Sweet Sweet" einstudieren.

Der aus Israel stammende Itzik Galili war beim 1. Internationalen Tanzfestival «N.O.W. Dance Saar» im Herbst 2006 mit seiner Compagnie «Galili Dance» in Saarbrücken zu Gast und zeigte im E-Werk sowie in der Alten Feuerwache einen Querschnitt aus seinem choreografischen Schaffen, das sich durch Körperbetontheit und Bildmächtigkeit, aber auch durch Witz und Esprit auszeichnet. Nun wird das Saarbrücker Publikum die Gelegenheit erhalten, Galilis Tanzstück "Through Nana's Eyes" von den Mitgliedern der «Donlon Dance Company» getanzt zu sehen.

Weitere Artikel