Theater Kiel: "Der Revisor" von Nikolai Gogol

Premiere 20. Mai | 19 Uhr | Schauspielhaus. ----- Eine kleine Stadt ist in Aufruhr: Es geht das Gerücht um, ein Revisor sei inkognito unterwegs, um die Kassenlage der Gemeinde zu prüfen. Sämtliche Honoratioren der Stadt, allen voran ihr Oberhaupt, der ehrenwerte Herr Stadthauptmann, haben eine Heidenangst davor und haben dazu auch allen Grund.
12651

Schließlich hat jeder von ihnen Dreck am Stecken. Sie alle lassen sich schmieren, bestechen, veruntreuen öffentliche Gelder oder erfüllen ihre Aufgaben nicht ordnungsgemäß. Gleichzeitig im Gasthaus des Ortes: Hier ist der junge Chlestakow abgestiegen. Er hat es sich zwei Wochen gut gehen lassen, ohne jedoch seine Rechungen bezahlen zu können. Es kommt, wie es kommen muss. Ohne dass es Chlestakow selbst ahnt, halten die städtischen Beamten ihn für den gefürchteten Besuch und tun von nun an wirklich alles, um ihm das Leben so bequem wie möglich zu machen.

Die berühmte und urkomische Verwechslungskomödie ist ein ebenso bitterböses wie zeitloses Sittenbild einer moralisch korrumpierten Gesellschaft.

Regie: Malte Kreutzfeldt

Ausstattung: Nikolaus Porz

Mit: Isabel Baumert, Marius Borghoff, Ellen Dorn, Claudia Friebel, Marko Gebbert, Imanuel Humm, Ksch. Rainer Jordan, Christian Kämpfer, Werner Klockow, Zacharias Preen, Yvonne Ruprecht, Ksch. Almuth Schmidt, Felix Zimmer

Weitere Artikel