Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
THREE KINGDOMS von Simon Stephens, Theater OsnabrückTHREE KINGDOMS von Simon Stephens, Theater OsnabrückTHREE KINGDOMS von...

THREE KINGDOMS von Simon Stephens, Theater Osnabrück

Premiere am Samstag, 14. Dezember2013, 19.30 Uhr, emma-theater. -----

London – Hamburg – Tallinn. Detective Sergeant Ignatius Stone und sein Partner Charlie Lee sind einem internationalen Mädchenhändler auf der Spur. Quer durch Europa verfolgen sie den „Weißen Vogel“, den Boss einer Organisation, die hinter dem Mord an der estnischen Prostituierten Vera Petrovna zu stecken scheint.

 

In Hamburg bekommen die Londoner Detectives Verstärkung von ihrem deutschen Kollegen Steffen Dresner; die gemeinsamen Ermittlungen führen sie schließlich in die estnische Hauptstadt. Doch eine andere Schlinge zieht sich zu um Ignatius Stone: Der Detective gerät selbst mehr und mehr in den Strudel des Kriminalfalls, der seine bisherige Welt aus den Angeln hebt.

 

Der englische Autor Simon Stephens schrieb mit Three Kingdoms einen Europa-Thriller, der virtuos mit dem Genre des Polizeikrimis spielt und dabei die vielschichtigen Vernetzungen globalisierter Systeme mit der Weltwahrnehmung des Einzelnen verknüpft. Die Kritikerjury der Fachzeitschrift Theater heute wählte Three Kingdoms dafür zum besten ausländischen Stück 2012. Damit wurde Simon Stephens erneut – wie auch 2006, 2007, 2008 und 2011 – zum ausländischen Dramatiker des Jahres gekürt.

 

Deutsch von Barbara Christ

 

Inszenierung Dominik Günther

Bühnenbild und Kostüme Heike Vollmer

Dramaturgie Marie Senf

 

Detective Sergeant Ignatius Stone Stefan Haschke

Detective Inspector Charlie Lee Martin Schwartengräber

Caroline Stone/ Stephanie Friedmann/ Liisi Marie Bauer

Hele Kachonov/ Kristina Suvi/ Liisu Magdalena Helmig

Steffen Dresner Marcus Hering

Tommy White/ Kristen Reims (Sonny)/ Polizist Jakob Plutte

Peeter Koepell/ Klaus Brandt/ Rudi Peiker (Fredo) Patrick Berg

Aleksandr Richter/ Georg Kohler/ Mart Oper (Michael)/ Polizist Dennis Pörtner

Dolmetscher/ Andres Rebane (Tom)/ Martin Lemsalu Thomas Schneider

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑