Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Tristan und Isolde - oder: Schlückchen? ... Schlückchen!" in Neuss"Tristan und Isolde - oder: Schlückchen? ... Schlückchen!" in Neuss"Tristan und Isolde -...

"Tristan und Isolde - oder: Schlückchen? ... Schlückchen!" in Neuss

Ein Schauspiel mit Musik nach Richard Wagner von Petra Kuhles,

Premiere am 3. März 2007, 20.00 Uhr, Kulturforum Alte Post, Neustraße 28.

 

Gemeinsam mit dem Sounddesign von Andreas Kolinski hat Regisseurin Petra Kuhles aus dem Operntext von Richard Wagners „Tristan und Isolde“ einen Theaterabend collagiert, der das Experiment, Schauspieler ein Opernlibretto spielen zu lassen, auf eine dramatische Spitze treibt.

 

Eine Mischung aus Bewegung (verantwortlich: Chris Parker), Text und Sound führt die Darsteller, die sich zum Teil die Rollen teilen, durch eine Geschichte um die Unausweichlichkeit der Liebe, die keinen Gesetzen unterworfen werden kann; in der Treue und Treuebruch, Ehre und Heimat leere Begriffe sind, wenn sie den Liebenden im Wege stehen.
So eine große Liebe findet nur im Tod das vollkommene Einssein.
So eine Liebe ist etwas so Ungeheuerliches, das interessiert auch drei skurrile Gestalten, die um das Geschehen herum eine Rolle spielen, und die Wort für Wort die Szene verfolgen und alles festhalten...

Mit Bozana Brozovic, Renate Fromm, Ana Maria Gonzalez, Annette Perschau, Karima Rösgen, Lydia Schwäbe, Nadim Hussain, Stefan Koch, Dennis Palmen, Thomas Schwieger.

Weitere Termine:

7., 10., 11., 16., 17., 21. und 24.3., jeweils 20 Uhr

Karten:02131-904122

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑