Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
TSCHICK - Nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf im Staatstheater WiesbadenTSCHICK - Nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf im Staatstheater WiesbadenTSCHICK - Nach dem Roman...

TSCHICK - Nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf im Staatstheater Wiesbaden

Premiere Samstag, 10. November 2012 I 20.00 Uhr I Wartburg. -----

Beginn der Sommerferien. Zwei 15-Jährige. Ein geklauter Lada. Der wohlstandsverwahrloste Maik und der „Neue“ in der Klasse, der asoziale Russlanddeutsche Tschick, könnten unterschiedlicher nicht sein, und eine Freundschaft scheint ausgeschlossen.

 

Aber als die Sommerferien beginnen, steht Tschick auf einmal mit einem kurzgeschlossenen Lada vor Maiks Tür, und die beiden gehen auf die Reise. Auf ihrer Fahrt geraten die beiden Abenteurer in ein Wunderland voller seltsamer Gestalten und geheimnisvoller Landschaften. Am Ende der Reise sind sie bei sich selbst angekommen, haben Gefahren getrotzt und Freundschaften entwickelt und festgestellt, dass immerhin ein Prozent aller Menschen gar nicht so übel ist.

 

Wolfgang Herrndorfs Roman Tschick ist nicht nur ein Überraschungserfolg und DAS Kultbuch für Jugendliche und Erwachsene, es ist mittlerweile auch als Bühnenstück der Renner der Saison und steht in ganz Deutschland auf dem Spielplan.

 

Auch in Wiesbaden ist das Stück zu sehen – in der Wartburg, inszeniert von Dirk Schirdewahn, der letzte Spielzeit erfolgreich Theo van Goghs Interview auf die Bühne des Studios brachte. In den Rollen von Tschick und Maik sind Benjamin Kiesewetter und Fabian Stromberger zu sehen, die seit dieser Spielzeit fest im Schauspiel-Ensemble des Hessischen Staatstheaters engagiert sind.

 

Dirk Schirdewahn ist seit der Spielzeit 2009/2010 Regieassistent am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Er leitet die beliebte Serie YourSpace in der Wartburg und hat 2011 mit Das Interview von Theodor Holman nach dem Film von Theo van Gogh im Studio sein Regiedebüt gegeben.

 

Bühnenfassung von Robert Koall

Inszenierung Dirk Schirdewahn

Bühne und Kostüme Jelena Miletić

Video Zymryte Hoxhaj

Dramaturgie Anika Bárdos

 

Mit: Fabian Stromberger (Maik) und Benjamin Kiesewetter (Tschick)

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Untiefen

Ein schwarzer kubistischer Hügel mit scharfen Graten ersetzt die schottische Landschaft. Ein erschöpfter Macbeth, blutbeschmiert nach der Schlacht, wird von drei Hexen, kahlköpfigen geschlechtlosen…

Von: Dagmar Kurtz

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑