Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Tschick" von Wolfgang Herrndorf. Bühnenfassung von Robert Koall, prinz regent theater Bochum"Tschick" von Wolfgang Herrndorf. Bühnenfassung von Robert Koall, prinz..."Tschick" von Wolfgang...

"Tschick" von Wolfgang Herrndorf. Bühnenfassung von Robert Koall, prinz regent theater Bochum

Premiere am Mittwoch, 8. Januar 2014, 20 Uhr. -----

Wolfgang Herrndorfs Kultroman „Tschick“ ist die Geschichte über den Sommer, in dem man erwachsen wird, über die erste Liebe, die erste richtig große Dummheit und die wahre Freundschaft.

Es sind Sommerferien, Maiks Mutter ist zum alljährlichen Alkoholentzug auf der „Beautyfarm“, der Vater mit seiner „Assistentin“ im Urlaub. Gemeinsam mit seinem Klassenkameraden, dem Russlanddeutschen Tschick, bricht der vierzehnjährige wohlstandsverwahrloste Außenseiter in einem geklauten Lada und ohne Plan zu einem wilden und romantischen Abenteuertrip durch die ostdeutsche Provinz auf. Auf einer Müllkippe am Ende der Welt begegnen sie Isa, dem Mädchen, das Maik die Liebe lehrt - und die Freundschaft der beiden Jungs auf eine harte Probe stellt.

 

"Eine Geschichte, die man gar nicht oft genug erzählen kann … existentiell, tröstlich, groß." (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)

 

mit Alex Ritter, Helge Salnikau und Johanna Wieking

 

Regie: Romy Schmidt. Ausstattung: Sandra Schuck

 

Weitere Vorstellungen: 10. und 11., 29. Januar, 20 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑